Warteschlangen > Apple-Stores?

Schlagwörter

, , , ,

Haaach – wieder “hamse gewaatet” auf den Heiligen Gral das neueste iPhone - stundenlang, nächtelang. Apple-Fanboys sind NOCH härter als weiland die härtesten der Harten – die Trabbi-Fahrer.

Wir (ich) warte(n) aber mal ganz woanders… :???:

“Herr Hugo-Chef, was machst du denn mitten am Abend? Rucksack parat, Beutelkontrolle, dieses, jenes? Deine wöchentlichen Norma-Käufe sind doch erst Freitagmorgens?!”

“Ich gehe diesmal besonders zeitig los – schon am Sonntag spät abends. Dann warte ich die ganze Nacht, bis die Norma aufmacht!”

“Mann, da stehst du dir doch stundenlang die Beine in den Bauch…”

“Bin ich blöd? Ich nehme natürlich meinen kleinen Klappsessel mit und setze mich hin. Und den größten Schirm, falls es regnen sollte. Und eine Thermos mit Kaffee. Und den Kindle, falls mir langweilig wird. Und…”

“Ja um Himmelswillen, Herr Hugo-Chef, warum denn nur?”

“Es gibt bei der Norma besondere & schöne Glasschneidebretter – da will ich UNbedingt mind. zwei von haben. Wenn ich nun als erster in die Norma hinein stürme, dann habe ich die freie Auswahl – keiner kann mir dann böswillig die schönsten Glasbretter wegkaufen!”

“Das verstehe ich, Herr Hugo-Chef. Aber werden die Leute nicht komisch gucken, wenn du da so lange sitzt?”

“Ääääh – viele Leute gucken dauernd komisch, egal was einer macht oder nicht macht…”

————— die erste NormArbeitskraft kommt und guckt…————

Schon VOR 8:00 hat Herr Hugo alles verstaut und sich mittels Chip (ein Geschenk der CSU) einen Einkaufswagen gesichert. Rücksichtslos rammt er die Tür und rennt gleich los, um die Schneidebretter zu suchen.

“Wo sind denn die Schneidebretter, wo sind sie nur? Aaaah – DA sind sie!”

Herr Hugo sieht aus den Augenwinkel noch einen Frühkunden…

“Gehnsedawech, kaufen sie mir JA keins von den Schneidebrettern vor der Nase weg!”

“Nur die Ruhe, nur die Ruhe! Ich will gar kein Schneidebrett, ich suche nur Klopapier.”

“Na, dann nix für ungut, ich dachte nur… – man muß hier höllisch aupassen. Die Geier-Käufer schlagen sonst gnadenlos zu!”

————– wir kehren in die Realität zurück ——————

Natürlich mache ich das nicht so – es ist auch nicht geplant. Manchmal könnte es aber doch nützlich sein, weil:

Letzten Freitag war kein Schneidebrett mehr da – so´n Ärger! :cry:

————

“Herr Hugo-Chef – hast du mal so´n harten Trabbisten getroffen?”

“Mein lieber Kuno – ich bin 2002/3 selber mit so einem geliehenen Trabbi durch Polen gefahren: fast 400 km hin, das gleiche zurück und in Masuren auch noch ein bißchen “rum”.

“Da mußtest du aber auch ganz hart sein, oder?”

“Du sagst es, mein lieber Kuno. Nach stundenlanger Fahrt habe ich mitten in Pisz gestanden – in der glühenden Sonne. Weil die beiden Damen erst noch das Amt suchen mußten wo die Bekannte arbeitete, zu der wir eingeladen waren – um den Wohnungsschlüssel zu holen…

Ich habe schon gedacht, die kommen gar nicht mehr zurück – so lange hat das gedauert.”

“Was hast du dann gemacht, Herr Hugo-Chef?”

“Wir sind dann zur Wohnung gefahren, aber vorher noch zur “Biedronka”, so´ne polnische Supermarkt-Kette.”

“Und was hast du da gekauft?”

“Falsche Fanta mein Lieber – aber gleich 2x 6-Packs mit 2 l Flaschen. In der Wohnung habe ich 2 gleich in den Kühlschrank und 1 ins Eisfach – und dann gewartet.”

“Worauf, Herr Hugo-Chef?”

“Das die “falsche Fanta” kalt wird, du Kuno!” :mrgreen:

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 701 Followern an