Programme & Docks

Schlagwörter

, , ,

Registry-Hack: Programme unter Windows “entführen”- so stand es hier bei WinFuture. :idea:

Herr Hugo hat´s mal gelesen und zitiert noch etwas daraus, weil er dazu ein wenig schreiben möchte:

“Eine normale Windows-Installation bringt bereits verschiedene eigene und recht nützliche Tools mit. So manches Programm von Dritter Seite ist bei Nutzern aufgrund eines erweiterten Funktionsumfangs allerdings inzwischen beliebter. Allerdings sind diese bei Bedarf oft nicht so leicht erreichbar, wie die mitgelieferten Werkzeuge.

Der Task Manager lässt sich so beispielsweise direkt über das Kontextmenü der Task-Leiste aufrufen. Alternative Programme müssen hingegen wohl erst im Startmenü gesucht werden….”

Jein – zumindest “bei mir für mich”. Ich benutze übrigens den “normalen” Taskmanager, aber der dient hier ja nur als Beispiel. Mir geht es auch eher um die Zeile:

“…wohl erst im Startmenü gesucht werden….”

DAS macht Herr Hugo eben allermeist wohl nicht, weil er “die Docks” benutzt. Im Moment habe ich folgende Docks in Gebrauch:

– RocketDock – (portable) Version 1.1 – dazu später noch etwas

– ObjectDock – Version 1.90

– NeXus – Version 14.11

– Launcher – (portable) Version 3.1

Bis auf RocketDock sind alle im Autostart – weil es da öfter “rumzickt”: es hängt sich mal auf, findet “seine” Icons nicht (obwohl die immer an Ort & Stelle sind) und braucht generell lange zum Starten: bis ~ 20 s – egal, ob gleich nach dem Booten oder, wenn ich es zwischendurch probiere.

Warum das so ist? Gute Frage – ich weiß es nicht, früher war es nicht so lahm. Ich habe Version 1.3.5 auf der SSD installiert, die portable 1.1 ist auch auf der SSD, “seine” Icons sind auf der SSD – es hilft nix. Da ich es aber nur nach Booten 1x manuell starte, kann ich damit leben – bißchen nerven tut mich das schon. Wenn es läuft, funktioniert es ganz normal.

Grund für die Docks ist eben, das ich nicht “tippen & suchen” muß – ich kann mit der Maus hin – für mich geht das so viel kommoder. Bei Win8 bzw. 8.1 habe ich ähnliches mit den Kacheln (in kleinster Größe) versucht. Das geht, ist aber “nix genaues” – weil man die Kacheln nicht “richtig” (sie beeinflussen sich beim verschieben gegenseitig)  bzw. überhaupt nicht in Unterordnern sortieren kann.

Da hoffe ich mit Win10 auf Besserung – hoffentlich nicht vergebens. Ich wäre durchaus bereit, die Kacheln (wenigstens in dieser Funktion) auch zu benutzen – aber natürlich nur, wenn mir das gut von der Hand geht.

Das OS muß für Hugo da sein, aber nicht umgekehrt… :???:

Alle o.a. Docks funktionieren in Win8.1 übrigens klaglos und ich schätze, das werden sie in Win10 auch.

“So haben die sich bei MS das für Win10 aber sicher nicht gedacht, Herr Hugo-Chef…”

“Mein lieber Kuno, hier gilt: MS denkt, aber Herr Hugo lenkt!” :lol:

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 701 Followern an