Schlagwörter

, , , , ,

Bis Dienstag 22:00 ist jetzt „Ball-Päuschen“ zum erholen. 😕

Da kann Herr Hugo (wieder) mal kurz erzählen, das er a) nie selber Sport getrieben hat und b) z.B. bei WM/EM im Fußball oder bei Olympia keineswegs objektiv ist.

Wenn Deutsche (mit Chancen) gewinnen, dann freut er sich, wenn andere sie schlagen muffelt er vor sich hin.

„Hätte der nicht? Wenn der nur ein kleeiiines bißchen schneller, weiter, höher etc. – aber so? Herrjeh!“ 😥

Ich kann mich noch an 1986 erinnern, als Deutschland gegen Argentinien im Endspiel war. Als sie zurücklagen, bin ich weg in ein Lokal, um mir eine Pizza zu holen. Da lief das Spiel aber auch – und gerade hatte „D“ ausgeglichen. Freudig habe ich mich hingesetzt –

und dann haben sie doch noch verloren. Ouuuh! 😥 😥

Die Pizza hat mir dann nicht so doll geschmeckt. 1990 was schon anders – da bin ich nach dem Sieg weggegangen. Da war aber was geboten – alle haben sich gefreut. Die Kognäkchen (und eine Pizza hinterher) haben „geschmecket“.

————-

So, jetzt verknüpft Herr Hugo WM & EU & England – 💡

einige Fakten führt er auf und kommt zu einigen Entschlüssen. Den Engländern bzw. deren Regierung werden sie evtl. nicht gefallen – aber das ist ja nun nichts neues…

– im Fußball können (wollen?) sie seit Jahr-10-ten nicht mithalten

– in England wird falsch gefahren (auf der linken! Straßenseite…)

– den Engländern „paßt“ so ziemlich alles in der EU nicht

Da sollte man als englische Regierung doch „very british(e)“ Entschlüsse fassen und sie den lieben Freunden auf dem Kontinent mitteilen:

„Wir treten zum nächsten 1. aus EU, FIFA, UEFA aus. Ab sofort halten wir eine eigene WM/EM im Fußball ab: England, Schottland, Wales und Nordirland nehmen teil. Diese WM/EMs beginnen immer einen Tag nach dem offiziellen Geburtstag der Königin bzw. des Königs im Juni.“

——————- im Bureau von 10 Downing Street ——————–

„So – DAS wird die anderen in der EU eines besseren belehren! Die werden uns gleich neue Angebote machen, und der Juncker wird eh zurücktreten.“

„Bestimmt, Mr. Cameron, mit letzter Sicherheit. Ah – da geht schon das schwarze Telefon zur EU. Es ist aber nicht Frau Kanzler Merkel, sondern nur ein subalterner EU-ist???“

„Guten lieben Morgen, Mr. Cameron. Frau Kanzler Merkel und die übrigen Regierungen beglückwünschen sie zu ihrem Entschluß und wünschen England fürderhin alles Gute. Eine kleine Formalie soll ich ihnen aber noch mitteilen: an nächsten 1. dürfen in der gesamten EU nur linksgesteuerte KFZs verkehren – eine Einreise mit rechtsgesteuerten KFZs ist danach nicht mehr gestattet.“

„Aber das, aber das, aber das können sie doch nicht machen – und dann so schnell und…“

„Gut – für die Einreise mit rechtsgesteuerten KFZs gewähren wir eine Übergangsfrist von einer Woche.“

„Da haben wir wohl einen Fehler gemacht, lieber Unterstaatssekretär.“

„In der Tat Mr. Cameron, in der Tat…“

God save the Queen. 😛

Einem jeden Briten geht da doch das Herz auf – alle singen mit und denken:

„Wir sind uns selbst genug und bedürfen des Kontinents nicht.“