Schlagwörter

, ,

Puuuh – am Samstag „waret widda waam“ beim Hugo. 😕

Nur mit Boxershorts war es noch gerade erträglich – den Ventilator hatte ich aber vorsorglich schon hervorgeholt. Der ist so ähnlich wie dieser, hatte ich ja schon mal erwähnt. „Püsten“ tut der ganz gut, auch das Geräusch ist noch erträglich – notfalls wird mit Tricks entkoppelt.

Aber er muß eben „wo drauf“ stehen – bei mir auf dem Hilfsschreibtisch. Man könnte ihn auf den Boden stellen, aber so recht geeignet dafür ist er nicht. Auch das mit dem Stromkabel geht zwar, bißchen stört mich das aber doch. Ich hatte schon die letzten Jahre immer mal wieder geguckt – und immer wieder verschoben:

„Wat sollße da Kohle für abdrücken? Du haß´ja ein´- un der funzt ja. Für die paa Tage/Jahr woet so heiß is, brauchße nix neues.“

Stimmt ja auch – also habe ich in den letzten Jahre immer wieder den alten vom Flurschrank geholt und angeschlossen. Wenn es nicht sommerlich war, dann habe ich da eh nicht dran gedacht. Samstags wars aber sommerlich – und Hugo war fast schon entschlossen:

„Mann: heute ist der 19. – am Montag der 21. und dein 63. Geburtstag. Schenk dir einen schönen Ventilator speziell dafür – ältere nicht so ganz junge Hugo´s sollen nicht zu sehr schwitzen.“

Dann ging es ans auswählen – eines wußte ich ja schon: von 30,- bis 400,- gibt es alles mögliche. Die Designstücke von Dyson gefallen zwar, sind aber zu teuer. Also weiter gesucht – eines habe ich fix gemerkt: ZU sparzam darf man auch nicht sein. Sorgsam geguckt, geprüft, überlegt – das Ergebnis war:

1) „Entweder einer, der dir gefällt und preislich noch paßt – oder gar keiner und weiter mit dem alten.“

2) „Ich will einen haben, ich will einen haben! Es wird der:“

Rowenta VU 6520 Eole – So. 😛

Kostet 79,- und ist ~ 90 cm hoch – das paßt da noch gut hin, wo er stehen soll. Jetzt bin ich nur gespannt, ob er es bis Montag zu mir schafft oder erst später kömmet?

So´n Ärger, die Amazon(er) mailen: er kömmet erst Di/Mi 😥

Na, ist auch nicht SO schlimm, ich habe ja noch den alten. Außerdem hab´ich ja nix von einem der früher kommt, den ich aber nur deswegen nehme. Lieber ein bißchen warten und dann genau diesen, den ich haben will. Man könnte nun meinen:

„Jaaa, Herr Hugo – und wenn der turmige Venti kommt, die Temps ihn aber dann gar nicht nötig machen? Weil es ohne Lüftchen im Stübchen nicht zu warm wird? Ein Fehlkauf!“

„Halte ein, du Kritikaster! Ich denke in größeren Zeiträumen – der Venti ist eine Investition in die Zukunft. Iwann WIRD es wieder zu warm, und dann wird er püsten!“

Natürlich kann es sein, das ich ihn nicht sofort brauche – aber aufstellen und probieren ginge zur Not auch im Winter, grins.

„Ich warte mit, Herr Hugo-Chef und helfe dir beim aufstellen, montieren & probieren!“

„Na, Kuno, das wird eine Hilfe nach der Art: „Ich gucke zu, was der Hugo mit dem neuen Venti alles so macht.“ sein, was?“

„Das ist auch eine Hilfe, Herr Hugo-Chef – virtuelle & moralische Unterstützung!“

————- weiteres schreibe ich, wenn weiteres geschieht  ————-

Montag: aaah – laut Mail von 21:12 wurde das kleine Päckchen verschickt. Die geheime Nr. zum verfolgen steht auch drin. Mal sehen, was am Dienstag passiert…

Dienstag: ab 10:14 – das Päckchen wird vom Start- zum Zielpaketzentrum transportiert

Mittwoch: um 9:05 klingelt der Bote – als ich zur Tür gehetzt bin, stand er schon mit Päckchen davor. Dieses gleich in die Küche, es ist einiges zu tun: auspacken, den Fuß montieren, erster Test.

————– der Turm-Venti steht & hat schon gepüstet ——————

Optik: ist ein bißchen Klavierlack? Ööööhm: außer dem Bedienfeld ist NUR Klavierlack… der Venti ist aber gut verpackt, zum montieren des Fußes und transportieren „vor Ort“ habe ich die ganze Schutzfolie eben nur unten aufgemacht – die kann man später auch jederzeit wieder drüberstülpen.

Es ist auch ein ausklappbarer Tragegriff vorhanden (Klavierlack), den braucht man aber nicht zwingend. Hinten oben am Turm ist eine größere Aussparung, wo man mit der Hand reinlangen kann. Da trägt es sich fast genau so gut.

Material: „hochschwarzer Kunststoff“ bis auf ein schmales Band – da ist hellgrauer Kunststoff. Einige winzige Schräubchen aus Metall habe ich aber auch gesehen…

Haptik/St(L)ablität: er wackelt etwas beim drücken der Tasten 😥 am oberen Bedienfeld, fällt aber nicht um 😕 – wenn beim Schwenken (hin/her) die Richtung wechselt, wackelt es auch eine Kleinigkeit.

Woran das liegt, ist mir schon klar: der ganze Turm (~ 86,5 cm) schwenkt auf relativ kleinem Durchmesser auf dem Fuß (Gesamthöhe mit Fuß ~ 88,5 cm) – die Hebelgesetze lassen sich eben nicht aushebeln, grins!

Wirklich problematisch ist das aber nicht, vor allem bei mir nicht: Herr Hugo bedient sowas dann besonders feinfühlig.

Sta(La)bilitäts-Fazit: man darf nicht dagegen rennen – wenn er umfällt, könnte er „putt“ sein. Hier rennt aber normal keiner.

Lieferumfang: der Venti mit Kabel, der Fuß in 2 Teilen, Manual in 1000 Sprachen, Garantiepapiere. Aber keine Fernbedienung, Mööönsch!

Das ist aber auf der Amazon-Seite auch so angegeben: „Fernbedienung: nein“ – aber man hofft ja doch. Ich hatte auch iwo bei dem was von FB gelesen, jetzt weiß ich auch wieso – es gibt diverse Unter- bzw. Nachfolge-Modelle:

VU 6520/6525/6550/6555 – nur 6525/6555 haben die FB.

Prinzipiell sind die alle gleich, nur das LCD-Display und/oder die FB sind wohl unterschiedlich. Preislich bin ich aber ganz gut gefahren:

Hugo-Preis: 79,- 23.7.14 17:30 bei Amazon (exakt der gleiche): 99,20, die anderen Modelle bis 117,- mit Versand.

Da ist das „mit ohne“ FB zu verschmerzen – die Einstellung oben auf dem Teil ist fix über Drucktasten.

Praxis: ich lasse den jetzt an seinem Platz stehen, der stört da nicht groß und ist sofort einsatzbereit. Im Moment ist es aber nicht so warm, das ich ihn bräuchte. In Stufe 1 hört man den fast nicht, 2 und 3 sind dann etwas lauter, aber nicht arg schlimm. Richtig beweisen muß er sich erst, wenn Herr Hugo schwitzt – ich werde dann darüber berichten.

Pläne: Haaah! Gleich ist mir was eingefallen, was ich basteln werde:

Der Karton ist recht stabil und nimmt kaum mehr Platz ein als der Venti. Aufgemacht wird er an einer Längsseite – die werde ich mit starkem Tesa wieder zukleben. Den unteren Boden schneide ich weg, Werk“zeuch“ ist kein Prob, Hugo hat allerlei vieles. Oben hinten kommt in den Karton eine Öffnung, daß ich mit meiner Hand reinlangen kann.

– den Karton über den Venti stülpen, dann ist unten nur noch sein Fuß zu sehen

– „mit der Hand durch das Löch“, dann in die o.a. Aussparung vom Venti – schon kann ich Karton samt Venti zusammen wegtragen und „wohin“ stellen.

Das Kabel kann ich sicher unten auf den Fuß legen, damit ich beim Transport nicht auf die Schnauze falle behindert werde. 😥 / 😆

—————-

Kleines Update: vor dem längeren Nickerchen habe ich die Timer-Funktion probiert, man kann sie auf 1/2/4/8 Stunden stellen. Ich habe insgesamt auf:

Stufe 1 / schwenken / 1 Stunde angetippt –

hat einwandfrei geklappt. A.j.F. war der Venti nach dem Nickerchen aus – ein mittelbarer Beweis.

—————

Ob ich den empfehlen würde: ich würde nach den ersten Eindrücken nicht abraten. Er sieht recht gut aus, ist leise und püstet nicht schlecht. Das er nur 40 Watt zieht ist auch i.O. – laufen wird er ja nur bei Bedarf.

Wohl ist dem,

der einen hat –

ist es warm

in deiner Stadt!

Püste, wem ein Püst(er) gegeben! 😆

Update nach 11: Herr Hugo war ganz früh wach – zu früh, um schon am Comp zu sitzen. Also habe ich die geplante Karton-Werkelei angefangen. Klappte ganz gut, wie ich mir´s gedacht hatte – der Karton ist halt ein bißchen unhandlich. Den Boden mit einem Teppichmesser weg, das Löch für die Hand mit Schere + dem Messer. Und dann mit Tesa alles verklebt, damit der Karton auch standfest ist.

Kurze Probe: der Karton läßt sich gut über den Venti stülpen, das Löch paßt perfekt – genau da, wo innen die Aussparung im Venti ist. Wenn er drüber ist, sieht man nur ein bißchen vom Fuß (montiert ist der etwas größer als der Karton).

Weil dann immer noch recht früh war, bin ich nach einem Käffchen zur Norma und habe heute schon eingekauft – inklusive 10 Rollen Klopapier, iwann gehen auch diese Vorräte zu Ende. Jetzt muß ich mir gleich noch ein schönes Brötchen mit Salami „reinziehen“ – werkeln & kaufen macht hungrig.