Schlagwörter

, ,

Ja der Bloat – man könntemüßte ihn mit „Müll“ übersetzen –  😥

weil er den Rechner zumüllt. Nicht unabsichtlich, sondern durch die fiese Raffinesse des „Lieferanten“, der einem was aufdrücken will. Das hat auch der How-To Geek messerscharf erkannt.

Gibt es eben beileibe nicht nur bei vorinstalliertem Win.xxx, sondern auch bei anderen Sachen – den meisten Teilen (Mainboards, Grakas, SSDs, Druckern, Scannern usw. usw.) liegen Treiber & „allerlei nützliches“ bei – was der Hersteller eben so für nützlich hält.

Selbst wenn jemand einen Rechner iwo konfiguriert und die guten Leute ihm zu Anfang nur ein „nacktes“ Win plus nötige Treiber installieren – die CDs mit den Treibern der Teile liegen ja bei (müssen sie ja), und da sind eben nicht NUR die Treiber drauf…

Wenn man selber installiert, ist das Win sicher nackt, aber die Treiber muß man ja auch – von den CDs ist das nicht immer einfach, weil da ja nicht bei steht:

„DAS ist ein unbedingt nötiger Treiber, DIESES ist gequirle Sch****, die kannst du besser weglassen!“

Die bekommen ja von i-jemanden Geld dafür, das sie diese Sch**** mit auf die CD packen. Und DER will, das man diesen Müll mit installiert – ihm ist am liebsten, wenn man auf „automatisch installieren“ klickt.

Herr Hugo will das aber nicht (andere auch nicht), er will den Sch**** abwählen. Das ist aber nicht so einfach, weil man nicht immer leicht erkennt, was „gut“ und was „bloat“ ist. Gut wenn da: Avira, Skype, iTunes, Superduper PC-Verbesseres steht, dann ist alles klar.

Oft steht aber eben kryptisch-merksames dort ❓ ❓

wo man rätseln muß, was es sein könnte. Ist das ein Treiber? Ist das Mist, absolut unnütz? Das ist ja auch das „schöne“, wenn dann jemand etwas vorinstalliertes mit Recovery-Partition oder -Disk nach 3 Jahren „neu“ machen muß, weil Win evtl. gecrasht ist:

Auslieferungszustand – allen Sch**** ist wieder da, 😥

den er vielleicht mühsam deinstalliert hat. Während die allfälligen Updates der 3 Jahre gedownt werden, kann er mit verbissenem Gesicht in seinem Zimmer herumrennen und sich auf die erneute Deinstallation (teilweise völlig veralteter) Sachen freuen. Bei Notebooks scheint das noch schlimmer zu sein als bei PCs.

„Herr Hugo-Chef, warum machst du das nicht wie die Frau Chef? Die kloppt Win gleich in die Tonne und haut Linux drauf!“

„Weil ich das nicht will, mein lieber Kuno. So.“