Schlagwörter

, , ,

Ei wei, da fällt mir noch so´ne „Meisterleistung“ von der Family ein… 😥

Aus i-einem Grund hatte die Edith mich mit ihrem Wagen, ein 850-er Fiat Coupe (genau diese Farbe) nach Hause gefahren. Warum nicht mit meinem, war einfach: sie hat gerade mal ihren Wagen knapp beherrscht…

Wir sind aber garnicht bis zu mir gekommen, vorher ist der Motor abgestorben und nix ging mehr. Es war aber nicht SO weit weg, man konnte den Rest zu Fuß laufen. Meine Eltern waren hocherfreut…

Nächsten Vormittag sind wir dann mit dem ÖPNV (Bus & Schwebebahn) nach Elberfeld – ich, um meinen Wagen abzuholen und sie nach Hause. Tage später stand der gestrandete Fiat immer noch da:

„Der muß in die Werkstatt von… – mein Vater hat keine Zeit, mein Bruder hat keine Zeit, könntest du…?“

Der gutmütige Jürgen konnte – damals war er noch nicht so ahnungsvoll wie heute. Er hat aber vorher noch gemahnt:

„Paß ja auf, und krach´mir nicht hinten rein – und halte das Abschleppseil straff!“

Es war ein dickes, solides Seil. und es hat gehalten – ungefähr 10 m weit. Dann war das plötzliche bremsen der Edith zuviel für das Seil.

„Mit dir komme ich so nie bis Elberfeld, da fahren wir beide höchstens in die Wupper oder noch schlimmeres!“

Ich habe dann einen Bekannten gefragt, der war KFZ-Mechaniker. Er hat sich in den Fiat gehockt und wir sind mit BMW 2000 und Fiat am Seil durch die ganze Stadt bis nach Elberfeld gezockelt. Auf dem Parkplatz beim Finanzamt haben wir ihn abgestellt.

„DA rauf, wo der die Werkstatt hat, da schleppen wir den nicht hin!“

Es war zwar nicht mehr weit, das ist da aber SO steil, daß man Autos nur mit Profi“zeuch“ hochziehen sollte.

Zuguterletzt mußte ich mich von dem lieben Vater der lieben Edith noch anmeckern lassen, warum wir den Wagen nicht ganz in die Werkstatt gebracht haben…

„Na, immerhin habe ich den Wagen bis in die Nähe gefahren – sie und ihr Sohn haben tagelang gar nichts gemacht!“

Er konnte mich danach nicht besser leiden 😥 ich ihn aber auch nicht… :mrgreen:

————-

Viieeeellll später hat mir ein gütiges Schicksal anstatt einer kleinen Edith eine große Frau Doppel-Dr.-Chef als Blogpartnerin zugewiesen.

Womit habe ich soviel Gutes nur verdient? 😳