Schlagwörter

, , , ,

Nach längerer Zeit habe ich mich mal wieder gewogen – 💡

wie immer im Badklo, wie immer nur mit Boxershorts, wie immer mit der alten Waage…

64 kg zeigt die Waage an – beim letzten Gewichtstikel Sep. 13 ware es 65 kg. Zwischendurch war ich mal bis auf 67,5 kg hoch, dann wieder runter. Mit den 64 kg kann ich gut leben.

Aaaber – den Artikel habe ich schon am 28.8. angefangen und mich auch da gewogen, die Leser sollen eine ganz aktuelle Wägung bekommen, also wetze ich fix ins Badklo und wäge neu. Zuerst muß ich allerdings Käffchen & Ziga „feddich“ machen.

———————– schlürf – paff – schlürf – paff ———————–

Die Wägung ergab das gleiche, immer noch 64 kg. Wenn man die Ausrede einiger etwas gewichtigerer Leute hernimmt:

„Jaaa, ich habe deswegen Übergewicht, weil ich so viel am Comp sitze und mich so wenig bewege!“

dann müßte ich doppelt soviel wegen – so wenig, wie ich mich bewege bzw. sportlichen Aktivitäten nicht! nachgehe.

„Dat kommt nich von am Komputer hocken, dat kommt daher, datte dir oben zu viel reinschiebst!“

So ist meine Antwort an die o.a. „Ausreder“. 😆

————————————————————————

So, jetzt zum sportlichen Großereignis GER vs. ARG – der Weltmeister gegen den im Finale unterlegenen. Wie allseits erwartet, haben die ARGentinier 4:2 gewonnen – mußten die 2 Gegentore denn noch sein?

„Herr Hugo-Chef, Herr Hugo-Chef! Aber wir sind doch Weltmeister, nicht die Gauchos!“

„Tatsächlich, stimmt ja – eigentlich hätten wir gewinnen müssen. Gut, das die ARGentinier im WM-Finale nicht ganz so drauf waren…“

Also ich habe nach dem 0:2 den Fernseher ausgeschaltet, da hatte ich schon keine Lust mehr. Jogi, Jogi, Jogi – gut, das sie dir/uns den Titel nicht wieder wegnehmen können…

Die deutsche 12 ist auf dem Boden der Tatsachen angekommen. 😥

Aber, wie gesagt: Weltmeister ist Weltmeister – und wenn die ARGentinier 20:0 gewonnen hätten. Üben und beim nächsten Mal besser machen. So.