Schlagwörter

, ,

Telekom rät Kunden: Einfach Router vom Strom trennen 😥 – so steht´s bei Focus-Online.

Ja, ihr lieben T-Männers (und -Frauen) – habt ihr einen an der Mütze? Seit Monaten gibt es bei euch Störungen, soviel „Nicht-Telefon“, wie seit meinem VDSL-Anschluß am 9. Juli hatte ich vorher in Jahren bei analog nicht…

„…Sollten einzelne Anschlüsse immer noch gestört sein, so könnte sich dies um eine Folge der Beeinträchtigung des Voice-over-IP-Systems handeln. In diesen Fällen rät die Telekom, Kunden sollten den Router für zwei Minuten Strom zu trennen. Sollte dies nicht helfen, sollten sich die Betroffenen an den Telekom-Service wenden.“

So steht es zum Ende des verlinkten Artikels – vielleicht sollte ich das dann routinemäßig mal jeden Tag vorsorglich machen?

Nee, nee – ihr von der Telekom: ich brauche ein Telefon und kein Störefon. Laut(estens) für das neue VDSL mit VoIP klappern (über 3 Millionen haben es schon), aber die Technik nicht im Griff haben. So schön wie VDSL 50 bei mir auch ist:

„Eine Sache, die in analogen Zeiten (bis auf „mal“  recht kurze Ausfälle) zumindest bei mir in den letzten Jahren tadellos funktioniert hat, da gibt´s jetzt dauernd Probleme? Mit neuer, besserer Technik schlechter als vorher? Ei wei, ihr T-Männers…“

Irgendwo sitzt eine mit seinem dicken Po auf iwelchen Kabeln – 😥

die „Person“ Telekom.

„Aufstehen, aufstehen! Ich will telefonieren, ich will telefonieren!“

„Schnarch, schnarch, püüüh…“

„Haaalllooo, haaalllooo, aufwachen!“

„Gähn, gähn – äääh, gibt´s was Herr Kunde? Wie kann ich helfen?“

„Ouuuh!“ 😥

Ich bleibe aber trotzdem bei der Telekom – andere sind nicht besser, sondern haben andere (schlimmere) Macken. Kabel D will einen z.B. recht gängeln:

– nur mit dem Zwangsrouter

– wenn WLAN gewünscht (selbst ich brauche das manchmal, z.B. für den Kindle): extra zahlen

– Call by Call: neien, doch nicht bei Kabel D…

Nee, nee – da ärgere ich mich lieber ab/an über die T-Männers! 😕

———————————————–

Update am Nachmittag: als ich heute vom Einkaufen kamm, was war da wohl mit/auch im Briefkasten? Richtig:

JETZT – DAS BESTE NETZ IST DA

EINSTEIGEN, UM NOCH SCHNELLER ZU SURFEN

Erleben, was verbindet…

„i“ Sie haben noch Fragen und wünschen noch weitere Beratung?

In Kürze kommt ihr persönlicher Berater direkt zu ihnen nach Hause!“

Ein Prospekt der Telekom, der für VDSL 50 wirbt. Darauf zu sehen: ein überflotter T-Mann (oder ein Model?) mit 3-Tage-Bart und noch flotterer Schirmmütze, der in weite Fernen blickt…

Dahin, wo seine Kumpels verzweifelt das VoIP reparieren? 😆

Die Abkürzung „VoIP“ ist im ganzen Prospekt nicht EIN mal zu lesen, ich habe gründlichst gesucht – es steht nur verklausuliert da (im Klein(st)gedruckten):

„…bei Buchung eines IP-basierten…mit VDSL“

Wer nicht weiß, was VoIP bedeutet, der wird es aus diesem Prospekt nicht erfahren.

Verbindung ins Net immer, oft mal keIn Phone :mrgreen: