Schlagwörter

, ,

…nur, sondern gestaltet auch mit……Tchiboooo – ei wie fein! 😛

Helene für Hugo

Helene für Hugo

Diese exklusive Herbst-Kollektion für Tchibo wurde Herrn Hugo per Eil-Mail gesandt, damit er sich daran erfreue(n könnte). Ein paar Tage später kam noch eine Mail, da stand geschrieben:

„Lieber Herr Hugo*,

auf dem roten Teppich mag ich´s gern glamourös. Privat steh´ ich eher auf den unkomplizierten Look: bequem, feminin, aber mit dem gewissen Etwas. Die neue Herbst/Winter-Kollektion von Tchibo ist wie für mich gemacht! Ob lässig für den Tag oder schick zum Ausgehen – kleine Details machen aus jedem Look etwas Besonderes.

Ich habe meine Lieblingsstücke schon entdeckt, wie steht´s mit Ihnen?“

Was sag´ich denn da? So einer netten, jungen Dame muß ich wenigstens hier im Blog antworten (auch wenn sie den sicher nicht liest – Zeitgründe, sie muß dauernd singen…):

„Liebwerte Helene, zuvörderst: du darfst mich duzen, ich halte das ebenso. Der gebotene Respekt wird darunter sicher nicht leiden. Aber leider: ich weiß nicht so recht, ob mir der von dir o.a. feminine Look zu Gesichte steht. Und ich fürchte fast, das die Frau Doppel-Dr. (sie ist auch NOCH beschäftigter als du) in anderen Gefilden einkauft.“

Auch für die Herren Alf, Leifi &  Matze.B kommt das wohl nicht in Frage. Info: damit keiner der Herren meckern kann, habe ich sie streng alphabetisch nach ihren (Nick)Namen geordnet. Bewährte Kommentatoren soll man nicht zu arg ärgern – nur ab/an mal foppen.

*Die Helene hat mich allerdings nicht mit „Herr Hugo“, sondern mit meinem richtigen Namen angeschrieben – die Tchibo´s haben ihr den sicher verraten. Nun gut – es steht ja (leider? G.s.D.?) nicht zu befürchten, das sie mich bald heimsucht.

Eines wüßte ich von ihr schon vorab mit letzter Sicherheit: egal, wie/ob ihre Stimme im Studio „verfeinert“ wurde – auch ohne jede Studio-Hilfe

singen kann sie sicher besser als ich… :mrgreen:

„Sogar ich singe besser als du, Herr Hugo-Chef!“

„Du würdest besser singen, mein lieber Kuno – wenn du nicht als virtueller Helfer so maulfaul wärest, daß ich für dich mitsprechen und -schreiben müßte.“

„Jaaa, Herr Hugo-Chef – das ist eben der Vorteil, wenn man virtuell ist.“

—————–

PS: ob die Damen, die die Blusen etc. von der Helene tragen, dann auch so Atemlos durch die Nacht (und den Tag) hetzen wie die Helene? Ich weiß es nicht, ob die Kleidung solche Auswirkungen hat…