Schlagwörter

, ,

Ja die Hubs, still tun sie ihr Werk 😛 – oder nicht… 😥

Man braucht sie – USB Anschlüsse gibt es fast nie genug, wenn man „allerlei“ anschließen will. Bei mir hatten sich seit meinen Comp-fängen 2006/7 Stücker 4 angesammelt (alle aktiv, also Strom „nötich“):

3x USB 2.0 mit je 4 Anschlüssen ~ 2007

2? davon funktionieren noch gut, 1 ist schon „in der Tonne“. Jetzt scheint aber einer von den 2-en auch zu „spinnen“ (Bootprobleme beim PC)

1x USB 3.0 mit 4 Anschlüssen ~ Ende 2010

Der hat zuerst gut funktioniert, dann nur noch mit etwas mehr als USB 2.0 Speed, dann mit „Wackelkontakt“, dann gar nicht mehr. Am neuen PC ging er plötzlich wieder klaglos mit USB 3.0 Speed, kurz danach geht er wieder nicht.

Fazit 1: klären, ob das wirklich am 2.0 Hub liegt, oder an anderem.

Fazit 2: 1x USB 2.0, 1x USB 3.0 mit x Anschlüssen neu kaufen. 1X USB 2.0 mit 4 Anschlüssen reicht nicht, 0x USB 3.0 reicht auch nicht, grins. Den USB 3.0 Hub brauche ich aber nicht unbedingt & sofort, es geht auch eine zeitlang ohne.

Falls die beiden dann aussortierten doch nicht ganz kaputt sind (oder es eine andere Ursache für´s „zicken gibt) wäre a.j.F. ein kleiner Vorrat da. Aber: welchen Hub für 2.0, welchen für 3.0?

„Ei wei, ei wei – USB-Hubs gibts in UNgeheuren Mengen & Ausführungen. Wenn man den Verkäufer/Anbieter (im Geschäft oder Net) fragt, sagt der natürlich in etwa: „Die anderen funktionieren sicher, aber meiner, der ist besser & schneller & überhaupt!“ – alle Verkäufer sagen das von allen Sachen…“

So die Gedanken des Hugo, und sie sind sicher nicht falsch. Man muß also rumsuchen, gucken, Rezensionen „interpretieren“, usw. usw.

Das erste ist noch recht einfach: es sollen aktive mit Stromanschluß sein.

Das zweite kann ich zählen: wie viele Anschlüsse brauche/möchte ich?

USB 2.0: an dem PC sind hinten 4 (+ vorne 2) Buchsen, der/die Hubs sind und sollen nur hinten angeschlossen werden.

Im Moment sind es: 2x direkte (Maus + Tastatur), 8x in den 2 Hubs, davon 6 belegt. Wenn ich nur einen Hub will (dazu tendiere ich), muß ich also insg. mind. 8 Anschlüsse haben – 3x direkt, 5x am Hub – das würde gerade langen, bei weniger geht´s nur mit:

„Ääääh, selbst wenn ich einiges selten brauche – dann hinter den PC, anderen Stecker raus, den vom z.B. Drucker rein, später wieder zurück, Gott näääh…“

Das ist fummelig, das mag ich nicht – das würde ich nur im Notfall und ungern machen, wenn´s anders nicht geht. Deswegen habe ich gründlich bei Amazon gesucht, was es gibt und was wie viele Anschlüsse kosten, wie die Teile aussehen, wie die Kabel/Stecker sind etc. Ich habe mich dann auch entschieden:

Amazon Basics – 10 Anschlüsse USB 2.0 – 19,- €uro

Ist schon bestellt und wird bald kommen. Der kommt dann an den PC & es stehen hinten 3 direkte + 10 auf dem Hub bereit.

——————

Update 1: ei wei, Hugo… Samstag habe ich das booten wieder probiert, ich hatte den Finger schon auf dem Restart-Button, wenn dann der PC hängen bleibt – er blieb aber nicht hängen, sondern bootete durch.

Ich hatte beim probieren zuletzt auch alle Anschlüsse am Hub noch einmal ab- und sorgfältig & fest wieder eingesteckt. Aber der neue 10-er Hub wird trotzdem eingesetzt, wenn er kommt. Die zwei 4-er kommen dann zu den Vorräten.

—————-

USB 3.0: da sind 4 Anschlüsse vorhanden – 4 hinten oder 3 hinten/1 vorn oder 2 hinten/2vorn (die vorderen sind durchgeschleift und brauchen dann jeweils einen von den hinteren).

Im Moment ist hinten eine externe HDD angeschlossen, 1x frei (der Hub ist schon ab, er funktioniert ja „0“) – da käme dann ein neuer Hub hin. Vorne die 2 Anschlüsse sind bereit für Sticks etc. Da sinniere ich noch, welchen Hub ich nehme, das eilt nicht so sehr. Den von mir für USB 2.0 bestellten gibt es auch für USB 3.0

Amazon Basics – 10 Anschlüsse USB 3.0 – 37,- €uro

Es gibt aber noch einige Alternativen – v.a.D. weil da 1000%-ig ein Hub mit 4 oder 5 Anschlüssen reichen würde.

Update 2: tjaaa, jetzt, wo der o.a. USB 2.0 Hub das Booten nicht mehr arg hindert, könnte ich ja mal auch am USB 3.0 Hub hantieren – vielleicht ist er zum Leben zu erwecken?

Aber selbst wenn: Herr Hugo hat das Vertrauen in diesen Hub verloren, zu oft hat er mich enttäuscht. Über kurz oder lang muß ein neuer her.

Neien – der USB 3.0 Hub ist im Moment „tot“ – „kein Gerät wird nicht erkannt“, grins. Ich habe ihn abgekabelt und mit dem Netzteil in seine Schachtel gesteckt, man weiß ja nie…

Am jetzt freien USB 3.0 Anschluß hinten habe ich meine Dockingstation angeschlossen. Für „mal ´n Stick o.ä.“ anschließen stehen ja vorne am PC 2 USB 3.0 Anschlüsse zur Vefügung.

Jetzt werde ich in Ruhe & Muße nach einem USB 3.0 Hub suchen – falls ich einen möchte, weiß ich dann schon welchen.

Herr Hugo USBet weiter. 😆

————

PS: bei einigen USB Hubs wird explizit darauf hingewiesen, wie toll die auf dem Schreibtisch aussehen (einige klavierlackig) – das tun sie sicher auch. Auf den Bildchen sind aber meist NUR die Hubs zu sehen.

Jetzt stelle ich mir mal vor, so ein schönfeineleganter USB Hub stünde auf einem Schreibtisch – aber nicht „nur so“, sondern er wird benutzt. Mit 6 bis 10 Kabeln, die sich über den Tisch wirren, sieht das dann nicht mehr ganz so fein & edel aus.

Desterwegen kommt mein Hub hinten unten hinter den PC, wo man ihn und die Kabel nicht sieht.

Bisschen Ordnung muß sein. 😕

————-

Info zum Schuß: der 10-er USB Hub war am Samstag bestellt und ist am Dienstag gekommen – schooon angeschlossen. Zwischendurch war dann am Montagabend um 23:15 noch „the first bluescrenn of the new comp“ – Hugo & der Comp haben ihn überstanden.

Über den Bluescreen und den neuen USB-Hub wird noch berichtet, die Artikel sind bzw. werden schon/noch angefangen.