Schlagwörter

, ,

Wieder mal hat mich so´ne „Reichtums-Mail“ erreicht, „viieeellll Göööld“ droht mir. 😆

———–

„Diskret und Vertrauenswürdigkeit

Ich bin ein Mitglied des Independent Committee of Eminent Persons (ICEP). ICEP ist mit der Verantwortung der Suche nach Bankkonten in der Schweiz, um nicht-schweizerischen indigenes [sic], die seit dem Zweiten Weltkrieg ruhenden geblieben angeklagt. Vielleicht interessiert es Sie zu wissen, dass im Juli 1997 veröffentlichte eine Liste der nachrichtenlosen Konten ursprünglich von Nicht-Schweizerinnen eröffnet der Schweizerischen Bankiervereinigung. Diese Konten waren seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs (9. Mai 1945) ruhend. Die anhaltenden Bemühungen des Independent Committee of Eminent Persons (ICEP) haben seit der Entdeckung von 54.000 zusätzlichen nachrichtenlosen Konten im Dezember 1999 führte.
 
Die veröffentlichten Listen enthalten alle Arten von nachrichtenlosen Konten, einschließlich verzinslichen Sparkonten, Wertpapierdepots, Schließfächer, Depots, und nicht-zinstragenden Transaktionskonten. Nummernkonten sind ebenfalls enthalten. Die Zinsen werden auf Konten, die verzinslich bei etablierten gezahlt.
 
Die Claims Resolution Tribunal (CRT) übernimmt die Bearbeitung aller Ansprüche auf Konten von Nicht-Schweizerinnen und Schweizer. Ich entdeckte ein ruhendes Konto mit einem Guthaben in Höhe von $ 15.000.000 zuzüglich aufgelaufener Zinsen. Der Empfänger starb, hinterließ kein Testament und keine möglichen Datensätze für Spur von Erben. Die Claims Resolution Tribunal hat den Auftrag, alle nicht beanspruchten Mittel zur dauerhaften Schließung von Konten und Übertragung bestehender Guthaben in der Schatzkammer der Schweizer Regierung zu berichten, wie vom Gesetz für die Verwaltung des Vermögens verstorbener Begünstigten, die ohne Testament starb bereitgestellt und durch die Mitgliedschaft von ICEP, habe ich heimlich bewegt die Gelder an einen geheimen Ort.
 
Bitte legen Sie mir mit Ihrem vollständigen Namen, für die Bearbeitung von Verwaltungs Anspruch Dokumente und Abkommen an die folgende E-Mail aus Sicherheitsgründen: cgzong@virgilio.it  

Danke Ihnen im Voraus für Ihre prompte Antwort
Klaus“

Der Klaus ist geschickter als der letzte Mailer – aber nicht viel… :mrgreen:

Das zeigt dieser Passus – einer der Klaus heißt müßte doch besser Deutsch können?

„…um nicht-schweizerischen indigenes [sic], die seit dem Zweiten Weltkrieg ruhenden geblieben angeklagt. Vielleicht interessiert es Sie zu wissen, dass im Juli 1997 veröffentlichte eine Liste der nachrichtenlosen Konten ursprünglich von Nicht-Schweizerinnen eröffnet der Schweizerischen Bankiervereinigung.“

„Hör mal Klaus, du bist aber nicht der blaue Klaus, oder? Und deine Untertasse ist sicher nicht „putt“ – aber du hast evtl. einen Sprung in der Schüssel?!“

Schweigen im Walde, der reiche Klaus sagt nix. Ich sage aber was: wenn ICH von iwelchem geheimen Unsummen wüßte, dann würde ich das ganz bestimmt nicht in die Welt hinauspüsten. Sondern mir gewisse Wünsche erfüllen… – und auch ganz verrückte Sachen machen.

Mit einem Ape zur Norma und den mit Norfanta voll packen, z.B. 😆