Schlagwörter

, ,

Neien, neien! 1024 ≠ 1000 – begreift es mal, ihr Zahlenquäler! 😥

Gerade eben ist es mir wieder aufgefallen, als ich die neue Version von Speccy portable aufgemacht habe. Mein Comp hat eine interne SSD & 2 HDDs

500 GB – 2 TB – 3 TB = so werden sie bezeichnet und verkauft

465 GB – 1863 GB – 2794 GB = so zeigt sie Speccy (und Win) an

Natürlich klaut da keiner Speicherplatz – die SSD/HDD-Hersteller rechnen nur etwas anders. Mit der Basis 10 und nicht mit der Basis 2.

10 x10 x10 = 1000

2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 = 1024

Ich schreibe mal genau hin, was Speccy mir anzeigt:

Kapazität = 465 GB – Reale Größe = 500.107.862.016 Bytes

Irgendwie haben also beide recht – Win & die Festplattenhersteller. Die 465 GB sind Gigabyte, die 500 GiB sind Gibibyte. Nur: „GiB“ anstatt „GB“ schreiben die Festplattenfritzen nicht hin – natürlich nuuur, um

die Käufer nicht noch mehr zu verwirren, als sie schon sind… :mrgreen:

Es gäbe eine einfache Lösung: die verkaufen alle tatsächlich „richtige“ GB, dann hätte die 500 GB SSD eben real knapp 538.000.000.000 Bytes. da würde sich bestimmt kein Käufer beschweren.

—————

Wenn ich dann noch anfange, von meinem VDSL 50 die theoretischen 50000 kbit/s Download, die praktisch ~ 45000 kbit/s sind erst in MB/s umzurechnen, dann verwirrt mich das schon auch ein wenig.

1) es sind 5,4 – 5,6 MB/s

2) die Frau Dr.² hat heute Geburtstag

Sie bekommt von mir 1000 Grüße – oder 1024? Hmm, hmm, hmm… 😆