Schlagwörter

, ,

Samsung baut Waschmaschinen, LG auch – deswegen… 😕

„…fassen einige Mitarbeiter des Konzerns LG einen diabolischen Plan: Sie sabotieren die Türen der Waschmaschinen ihres Konkurrenten Samsung – so der Vorwurf. Eine Razzia soll nun Aufklärung bringen.“

So steht es hier bei n-tv geschrieben. Und weiteres steht da (u.a.):

„Laut Samsung hatten Überwachungskameras aufgezeichnet, wie mehrere Männer, die später als die LG-Mitarbeiter identifiziert worden seien, die Türscharniere der Samsung-Waschmaschinen zerstörten. Samsung wirft LG zudem verleumderische Äußerungen über angeblich defekte Samsung-Waschmaschinen vor.“

Und deshalb hat es eine Razzia bei LG gegeben, wo Dokumente & HDDs beschlagnahmt wurden. Sicher haben die erwartet, das die diabolischen Pläne dort detailliert gespeichert sind?

Also ich würde so diabolisches nirgendwo speichern… :mrgreen:

Bestimmtvielleicht haben die LG-ler das alles nur im stillen Kämmerlein heimlich besprochen, ich vermute/erfinde mal:

„Hört mal, ihr anderen LG-ler: wir müssen und werden etwas gegen die von Samsung unternehmen. Sie verstopfen mit ihren Sch***maschinen den ganzen Markt!“

„Ja, Herr Chef – und unsere guten WaMas finden weniger Käufer. Was sollen wir machen?“

„Demnächst ist doch so´ne Vorführung in Berlin. Jeder von uns steckt sich Werkzeug wie Hammer, Zange, Kuhfuß, Bolzenschneider in die Tasche. Das wäre doch gelacht, wenn wir deren Teile nicht unauffällig sabotieren könnten…“

„Genial, Herr Chef – am besten zerstören wir die Scharniere der Türen.“

„Ich sehe, ein Mitdenker! Sie werden das machen – welches Werkzeug preferieren sie?“

„Den Kuhfuß, Herr Chef! Das ist mein Lieblingswerkzeug und man kann am meisten damit zerstören.“

„Gut, die Werkzeuge kaufen wir aber erst in Berlin bei Obi – sie würden sonst bei den Kontrollen am Airport bemerkt.“

So hätte es gewesen sein können – natürlich war ich nicht dabei und habe das Gespräch „nacherfunden“. Vielleicht war auch alles ganz anders? Und die von Samsung haben selber, damit der Verdacht auf die von LG? Hmm, hmm, hmm – ich weiß nur eins:

ICH habe kein WaMa-Türscharnier zerstört! 💡

Dann könnte doch Wasser auslaufen und man bekäme nasse Füße, falls man keine

„Traditionell handgefertigten robusten Gummistiefel aus Naturkautschuk Hunter Argyll schwarz trägt. Der Argyll ist ein traditioneller Gummistiefel für die allgemeine Landwirtschaft. Er ist mit seiner von Haus aus großzügig geschnittenen und sportlichen Wadenweite auch für stärkere Waden gut geeignet.“

Auf dieser Seite ist der Wunderstiefel zu sehen (und das entsprechende zu lesen).

Da möchte man doch fast gleich reinschlüpfen, was? 😆

————-

PS: ich habe ja keine stärkeren Waden, aber es gibt ja weit „kräftigere“ als mich. Dem öbersten Kim Yong Un würden diese Stiefel sicher trefflich gut passen. Und sie kommen wohl nicht von den Erzfeinden in Amerika, sondern von minderbösen Kapitalisten.