Schlagwörter

, , ,

Bei mir ist die Zeigerbeschleunigung immer ausgeschaltet – 💡 weil ich „gaanienich“ damit zurechtkomme.

Pointerbeschleunigung

Pointerbeschleunigung

Die Inder von The Windows Club haben darüber berichtet, Herr Hugo hat es gelesen. Und ein multilinguales Bildchen erstellt – ganz einfach „mein“ deutsches Fenster neben „deren“ indisches, Screenshot, zack! „feddich“. Um überkorrekt zu sein, habe ich AUSnahmweise mal in die Win-Hilfe geguckt:

„Aktivieren Sie unter Bewegung das Kontrollkästchen Zeigerbeschleunigung verbessern, um die Präzision des Zeigers beim langsamen Bewegen der Maus zu verbessern.“

So der O-Ton von Microsoft bei „Hilfe und Suppe“ äääh „Support“. :mrgreen:

Die ganze Sache hat nämlich einen Haken: wenn ich bei mir das Häkchen manche, fühlt sich die Maus „lahm & träge“ an – da nützt mir auch eine  höhere Präzision nix.

Die gewünschte Speed kann ich mit der G502 schon einstellen, wenn ich sie „höher“ drehe (die geht bis max. 12000 DPI) – aber dann fühlt es sich für mich „unnatürlich“ an.

Wie die Zeigerbeschleunigung sich für jemanden anfühlt, der eine ganz „normale“ Maus mit 1000 DPI & Win-Standard benutzt, das kann ich nicht beurteilen – weil ich eine solche Maus nicht benutze. Ich werde jetzt aber einen subjektiven Hugo-Selbsttest machen – und mir eine 1000-er Maus aus den Vorräten kramen.

Test 1: 1000-er Maus, Win-Standard ohne Zeigerbeschleunigung

Test 2: 1000-er Maus, Win-Standard mit Zeigerbeschleunigung

Das ist so grauenhaft grottig lahm für mich, das beides nicht erträglich ist. Wenn ich meine gewohnten Bewegungen mache, bewegt sich der Zeiger nur ein kleines Stückchen auf dem Monitor. Nein, nein – das ist nix mehr für Herrn Hugo.

Ich bin doch kein Mausochist! 😆