Schlagwörter

, , ,

Genauer: wie lange laufen Festplatten bei HerrFrau X.XXX?

Tjaaa – da muß Herr Hugo scharf nachrechnen und kömmet zu dem Schluß, zu dem man öfters kömmen muß:

„Kommt darauf an…“ 😕

Die Laufzeit festzustellen ist nicht soo kompliziert: es gibt ja eine Menge Tools, die die SMART-Daten auslesen. CrystalDiskInfo kann das z.B. ganz gut: es zeigt nicht nur die Zeit, sondern alles mögliche an, von Temps bis … Ich versuche einmal, das nach meinen Erfahrungen aufzudröseln.

Interne Festplatten – noch relativ einfach

– Rechner ist an, Win läuft = die Festplatte ist auch an

– Rechner ist „irgendwie nicht an“ (Standby, Hibernation, ganz aus) = die Festplatten machen auch ein Päuschen

Wenn jemand 1 Std./Tag „macht“, sind´s im Jahr ~ 365 Std., wenn jemand 10 Std./Tag macht, eben 3650 Std.

„Und wenn jemand 24 Std. am Tag macht, Herr Hugo-Chef?“

„Dann wird er irgendwann vom Stuhl fallen, mein lieber Kuno…“ 😕

Will sagen: wie lange die Laufzeit der Festplatten ist, hängt davon ab, wie lange am Computer gewerkelt wird – oder geidlet.

Externe Festplatten – tjaaa: hmm, hmm

– Rechner ist an, Win läuft = Festplatte ist an – oder auch nicht…

– Rechner ist „irgendwie nicht an“ (Standby, Hibernation, ganz aus) = die Festplatte ist aus – oder doch an…

3,5″ externe – Anschluß > Rechner + > Strom mit Netzteil

– da gibt´s welche, die nach gewisser Zeit von selber in Standby gehen. Ich habe selber auch so eine, die hatte nur ~15% der Laufzeit der internen

– und solche, die immer laufen, solange sie Strom haben – im Extremfall also 24×365 = 8760 Std./Jahr

– wie vor, die externe hängt an einer „Master&Slave“ Steckerleiste, dann läuft sie solange wie die internen

2,5″ externe – Anschluß > Rechner

– soviel, wie ich weiß, haben die keinen Standby-Modus bei Nichtzugriff während der Rechner an ist?

– je nach Rechner ist zumindest das „Lichtlein“ an, selbst wenn er aus ist (außer, er ist per physischem Schalter/Kabel abgezogen ganz vom Netz)

– oder sie sind aus, wenn der Rechner „irgendwie nicht an“ ist

Ob sie nun immer durchlaufen, wenn das „Lichtlein“ an, der Rechner aber aus ist – Herr Hugo will & kann sich da nicht festlegen. Außer eventuell zu dem:

„Wenn jemand den Rechner 1 Jahr nicht ausschaltet, laufen die internen Festplatten die o.a. 8760 Std – Wenn er 1 Jahr nicht einschaltet, laufen sie gar nicht.“ 😕

Zwischen diesen Extremen ist vieles möglich… 😕

————

PS: das gewisse HDDs Stromsparfunktionen haben, das „idlen“, „normal gebrauchen“, „Dauerzugriff“ unterschiedlich beanspruchen und Einfluß auf die Lebensdauer haben können – das lasse ich mal außen vor.