Schlagwörter

, , ,

Was? Wie? Wo? Ein neuer Vivaldi wurde gesichtet? Gleich mal gucken! 💡

Vivaldi kann auch aurum2rivi

Vivaldi kann auch aurum2rivi

Wieso der Browser tituliert ist? Ganz einfach: die Frau Dr.² hat einen Tweet retweetet, der mit Vivaldi zu tun hatte. Herr Hugo hat´s gesehen und blitzeseilig reagiert. Bevor die frohe Nachricht vom neuen Vivaldi noch von „Caschy & Konsorten“ verbreitet wurde, hatte Herr Hugo ihn schon installiert.

Den Vivaldi – nicht den Caschy wohlgemerkt. Den kann man ja überhaupt nicht installieren, der ist immer schon da. 25 und mehr Stunden am Tag, sonst könnte er die vielen Artikel trotz der diversen Ghostwriter ja kaum schaffen.

Schlafen, ab/an ein kleines Häppchen essen, sich um Frau und Kind kümmern, nach Las Vegas reisen etc. muß er ja auch noch.

Und nach Dortmund, um die Erfolge des BVB zu bejubeln. 😥

Wenn die schwarzgelben am Ende der Saison nicht absteigen, wird er sicher besonders laut jubeln und seinen Schal schwenken.

————

Aber zurück zum Vivaldi, dem Browser „von Jon“ (Stephenson von Tetzchner), dem Vater von Opera. Dieser stammt wohl von uraltem norwegischen Landadel ab.

„Besonderer Hinweis für Amis US-Bürger: ihr müßt bis Fränkfört fliegen, dann ist Norwegen ungefähr links oben. Grund zur Freude für euch: mehr Norweger sprechen englisch als US-Bürger norwegisch. Auch Mc-Donalds gibt es da. Im Winter kann es a***kalt werden, packt also Mütze & Schal ein.“

“Thanks dich, Mr. Hugo – jetzt bin ich well gerüstet für meinen Trip. Äääh – kommt da nicht dieser Denunziant Julian A. her?”

“Der kommt zwar aus Australien und hatte Probs mit Damen in Schweden – aber im Prinzip bist du schon gut informiert.”

Zurück zum Vivaldi – ob man den (auf Chromium basierenden) neuen Browser unbedingt bräuchte? Naja, auch wenn der adelige Jon von das nicht so gerne hört:

Man käme schon gut ohne ihn aus… 😆