Schlagwörter

, , ,

Und zwar über die billigen Preise bei Lebensmitteln. 😛 😥

Fest steht wohl, das bei uns in Deutschland die Lebensmittel im Vergleich zu anderem noch günstig sind bzw. auch über den Preis verkauft werden. Da sind wir Verbraucher (fast) alle Mitttäter – weil wir sie dort kaufen, wo sie günstig sind?

– Beispiel: Brot, Brötchen & Backwaren

Ganz früher hat man die beim Bäcker gekauft, der um die Ecke war, meist ein Familienbetrieb. Ich kann mich erinnern: als ich jung war, gab es bei uns in der Straße 2 Bäcker – je nach Vorliebe haben alle bei diesem oder jenem gekauft.

Später hatten Bäcker auch Filialen, noch später kamen erst kleinere, dann Riesenketten, die „backwerkiges“ feilboten – alles nicht so gut für Bäcker um die Ecke (auch mit ein paar Filialen).

Tja –  und jetzt? Aldi, Lidl, Norma, etc. pp – praktisch überall kann man Brot, Brötchen und weiteres kaufen. Das ist aufgebacken, je nachdem auch nicht den ganzen Tag erhältlich – aber eben viel günstiger als beim Bäcker.

Und so gehts bei vielen anderen Sachen auch: wer rechnen muß und sich einmal an die niedrigeren Preise gewöhnt hat, der wird schwerlich zurück wollen (oder können). Aber auch die, die nicht rechnen müßten –

es wurden schon dicke Daimler´s u.a. auch auf Aldi-Parkplätzen gesichtet… 😕

„Herr Hugo-Chef, würdest du auch mit unheimlich viel Geld mit so´nem dicken Daimler zu Aldi fahren?“

„Mein lieber Kuno – mit so viel Geld würde ich mit einem schönen Rolls erscheinen – wenn schon, denn schon. Danach fahren wir zum feinsten Feinstkostladen.“ 😆

„Wenn wir beim Einkaufen Hunger kriegen, könnten wir gleich aus dem Kofferraum…“

„Nix da – die Vorräte würden erst zu Hause verräumt und dann verzehrt. Bei Hunger auf der Fahrt: mit dem Rolls zur Currywurst-Bude.“

„Da würden die Leute aber gucken.“

„Wir gucken freundlich zurück.“