Schlagwörter

, ,

Apple MitArbeiter mit Apple Watch im Apple Store – 😕

das muß sich Herr Hugo genau durchlesen und gleich eine Geschichte „herumerfinden“. Zuerst bei PC-Welt lesen (und gleich dazu „senfen“)

„Sobald die Apple Watch offiziell auf dem Markt ist … haufenweise Fans direkt auf den Weg machen, um die Datenuhr von Apple zu erwerben.“

Herr Hugo wird bei dem Haufen nicht dabei sein

„Viele Apple-Anhänger schauen sich die Uhr aber sicherlich erst einmal in Ruhe an und kommen dafür im Apple Store vorbei.“

Ich bin kein so´n Anhänger – aber vorher gucken ist immer gut

„Die Mitarbeiter des Stores sollten dementsprechend auf die noch unschlüssigen, aber potenziellen Käufer vorbereitet sein und wurden daher von ihrem Arbeitgeber geschult. Die Mitarbeiter der Stores haben Tipps von Apple erhalten, wie sie die Apple Watch den interessierten Kunden zur Schau stellen.“

Apple-Tipp 1: die Apple Watch kommt an den Arm (links oder rechts – Geniuses an beiden Armen)

Apple-Tipp 2: an diesem Arm(en) ist dafür Sorge zu tragen, dass kein Hemd o.a. die Watch(es) verdeckt. Aber hier im Shop müßt dürft ihr ja sowieso die blauen T-Shirts tragen – sie verdecken nichts

So – die Mitarbeiter sind geschult, der erste Andrang ist vorbei. Gerade ist nicht so viel los im Shop, da kommt ein Herr hineinspaziert.

„Oooh! Das ist so´n alter Knacker ein Opa, dem können wir das teuerste beste Modell für seine Enkelin aufschwatzen empfehlen.“

Der Herr scheint unschlüssig, am ersten Verkäufer ist er schon vorbei, so als hätte er ihn gar nicht gesehen. Den nächsten läßt er zumindest zu Worte kommen… Dieser verinnerlicht noch einmal:

„Sollte der Kunde noch ein älteres iPhone (oder gar kein iPhone) besitzen, so sollen die Apple-Store-Mitarbeiter dazu anhalten, über einen Umstieg nachzudenken, damit die Apple-Watch-Funktionen in Verbindung besser genutzt werden können.“

————-

„Haben sie ein neues oder ein älteres iPhone?“

„Ist das eine Watch oder ein iPhone, das da an ihrem Arme baumelt?“

„Äääh, äääh…“

„Na also, eine Apple Watch – dachte ich´s mir doch gleich.“

„Nun, die Apple-Watch-Funktionen in Verbindung mit…“

„Was kann die Watch ohne iPhone? Wie lange hält der Akku? Wie lange dauert das Aufladen.“

„Äääh, äääh…“

„Wie spät ist es?“

„Äääh – diese Funktion haben wir in den Schulungen leider noch nicht besprochen – da müßten sie sich an einen Genius an der Bar wenden.“

„Wissen sie was: ich glaube, ich bleibe bei meiner normalen Uhr. Die kann zwar nur die Zeit, das aber richtig gut. Auf Wiedergesehen. Übrigens – es ist 14:37.“

Spricht´s und schreitet zufrieden von dannen. 😆

Etwas später unterhalten sich die 2 Apple-Verkäufer (natürlich in der Pause, während der A-Zeit dürfen sie das nicht):

„Mann, der alte Knacker konnte ohne Schulung die Uhrzeit ablesen!“

„Pssst! Laß´das ja den Chef nicht hören – sonst stellt der den noch als Verkäufer ein und wir beide müssen gehen…“