Schlagwörter

, , ,

Appelt die Uhr oder uhrt die Apple? Hmm, hmm, hmm

Erstmal zu den Preisen – hier lasse ich „unten“ die Alu-Version mit dem Plastikband und „oben“ die Goldmodelle weg. Ich beschränke mich auf die Stahlversion/42 mm – und da kostet:

– 699,- = Stahl mit günstigstem Band

– 169,- Milanaise-Band (so eine Art „geflochtener Draht“)

– 499,- Gliederarmband mit Butterfly-Schließe

Wenn ich das stur zusammenrechne, käme ich auf folgendes:

– 699,- = mit Sparband

– 868,- = mit Sparband + Milanaise

– 1198,- = mit Sparband + Gliederarmband

Oder gibt es das Sparband nicht mit dazu? Wenn ich an die Apple´s denke, könnte ich mir das schon vorstellen.

Dafür gibt´s keine Uhr, sondern „das Apple Watch“ – 💡

eine Art Fernbedienung für ein iPhone, welches zusätzlich mitzuführen wäre (aber nicht in der vorderen Hosentasche!). Nun zur Laufzeit – wie lange hält der Akku (laut Apple, und wenn ich das richtig verstehe):

– 3 Std. wenn man ständig telefoniert?

– 18 Std. wenn man „typisches“ macht

– 48 Std. wenn man 5x/Std. für jeweils 4 Sek. die Uhrzeit abliest

Zu letzterem hat der Autor, in dessen Artikel ich das „wo“ gelesen habe, noch eine Anmerkung gemacht (frei zitiert):

„Dafür braucht man sich ja eigentlich keine Smartwatch zu kaufen.“

Recht hat der Mann – aber er hat eins noch nicht verinnerlicht: „das Apple Watch“ IST keine Uhr. Von dem Gedanken muß man weg kommen – wenn man es als Uhr 2.0 ansieht, dann wird man beiden nicht gerecht. Weder der herkömmlichen Uhr, noch „dem Apple Watch“.

—————————-

Die Crux ist nur: man wird diesen Vergleich so schnell nicht aus der Welt schaffen, weil man ihn selber in die Welt gesetzt hat. Ich will einmal einen gewagten Vergleich erfinden, der auch nicht „paßt“:

– links in der Ecke steht die Frau Dr. Kanzler Merkel – so, wie sie eben ist

– rechts in der Ecke steht eine Hightechrobo-Schaufensterpuppe, die eine gewisse Ähnlichkeit mit der Kanzlerin hat, aber flottere Kleidung trägt

Egal, was die Puppe alles kann: 48 Std. schnellst im Kreise laufen, dabei 2-stimmig singen und 3 Smartphones gleichzeitig bedienen – NIEmand wird wohl ernstlich sagen:

„Die Puppe ist die bessere Frau Dr. Kanzler, weil sie viel mehr Sachen viel länger gleichzeitig machen kann!“

Wenn man die Frau Dr. Kanzler mit dem Herrn Gabriel vergleicht, sieht das etwas anders aus: Frau/Mann, nicht superschlank/stattlich, CDU/Sozi usw. – viele Unterschiede, aber eins haben sie gemeinsam:

Eine von beiden ist Kanzler(in), der andere will Kanzler werden.

Und noch eines eint die beiden, da bin ich mir ziemlich sicher: keiner wird sich „das Apple Watch“ um den Arm schnallen, obwohl ihrer beider Bezüge das Stahlmodell ohne großes Nachdenken erlauben würde. Oder?

„Guck´mal, Herr Gabriel – ich habe hier das 38 mm Modell mit Milanaise-Band!“

„Iiiich habe das 42 mm Modell mit Gliederarmband und! der Butterly-Schließe!“

„Auch nicht übel, Herr Gabriel, auch nicht übel.“

„Die Genossen denken allerdings darüber nach, mir ein Wechselarmband in rotem Leder zu schenken – wegen der sozialistischen Tradition.“

„Soooh…“

„Die gibt es sicher auch in schwarz, diese Wechselarmbänder.“

„Na, das wäre natürlich…“

—————–

Jetzt wollte ich ernst- und sachlich darlegen, warum „das Apple Watch“ keine Uhr, und eine Uhr kein Apple Watch ist. Aber scheinbar geht das nicht so einfach – weil plötzlich die beiden politischen Personen da waren. Wie aus dem Nichts sind sie in meinen Gedankengängen aufgetaucht. Da kommt ja noch einer!

„Ich würde das Apple Watch schon tragen – Stahl mit Gliederband. Weil Kanzler werde ich sowieso nicht mehr.“

„Wer weiß das schon Herr Gysi, wer weiß das schon…“

Einige rein sachliche Infos zum Schluß: Herr Gysi ist die kleinste der o.a. politischen Personen, er ist 1,63 m, Frau Dr. Kanzler 1,65 m, Herr Gabriel soll 1,80 groß sein (vielleicht läßt der keinen zum genauen messen ran?)

Tim Cook ist 1,90 – und er ist der CEO des Apple Watch. :mrgreen:

—————

Noch sachlichere Info: ich habe mir die Armbänder auf der Website alle ganz genau angeschaut, ein Artikel wird folgen. Man wird ihn dann daran erkennen, das im Titel „Apple“ und „Armband“ erscheint.

Als nützlicher Vorhinweis. 😛

War noch was? Jaaah – der Patchday war. In Win8.1 kamen 31 Updates. Danach waren wieder die unnützen 6 Ordner in „Dieser PC“ zu entfernen (per Registry) und ein paar aus der Explorer-Seitenleiste (z.B. Desktop, zuletzt besucht, „sein“ Downloads). Bei Win7 waren´s nur 13 updates und nur die 3 letzten Ordner.

Ordnung muß sein – meine Ordnung! 😕

————

PS: der Herr Chef von Patek Philippe sagte (von mir in den Mund gelegt):

„Wo die Apple´s mit ihren goldenen Teilen preislich aufhören, da fangen wir erst an! Und wenn der Tim Cook noch so freudig erregt bei seiner Keynote cookt.“

Ich denke mal einige Monate voraus, wenn er in einem schönen Genfer Lokal einen hippen Schlipsträger trifft, der interessiert seine (des Chefs) Uhr mustert:

„Hören sie mal, bei ihnen sieht man ja ständig die Uhrzeit – das sollten sie zur Akkuschonung ausschalten.“

„Bei ihrer iPhone-FB vielleicht – meine muß ich nur 1x 20 Sek. pro Tag aufziehen.“

„Mit einem neuen Superladegerät?“

„Mit Daumen und Zeigefinger.“

„Häääh?“