Schlagwörter

, , ,

Dieses Mal wegen 2 Sachen: 1x Maus, 1x HDD – mit garantiertem „Ei wei!“ 😕

Der da „ei weit“ ist Herr Hugo himself, weil er ja aus Erfahrung weiß:

„Kleinmittlerer Nerv kommt immer, da muß man mit leben…“

Angefangen hat diese Garantierunde am 9.4. vor bzw. kurz nach 8 Uhr morgens, da wurde Herr Hugo aktiv.

1. Fall: eine 3,5″ Seagate Constellation ES mit 1 TB aus 2010 (Garantie geht noch bis 09/15) reklamieren.

Da galt es zuerst, allerlei auf mehreren Websites einzugeben, 3 Sachen als PDF herunterladen, 2 davon ausdrucken. Karton war fix gefunden, nebst der 2 Plastik“dinger“, die zum Schutz der HDD dienen. Eine Mail ist inzwischen auch schon gekommen.

Innert 30 Tagen ab 9.4. muß das Päckchen nun bei den Seagate´s im Munich sein, dann bekomme ich wahrscheinlich eine „refurbished“ HDD zurück – „nicht ganz neu, aber so gut wie fast“. Dieses Päckchen trage ich aber nicht solo zur Post, ich möchte ein zweites mitnehmen.

2. Fall: eine Hama Mirano Maus, gekauft über Amazon – die rechte Taste zickt, man/ich muß öfters 2x drücken. Wie gehabt: bei Amazon steht, man möge sich an den Hersteller wenden, der verweist an Amazon…

„Ihr erster Ansprechpartner ist der Händler.“

„Das weiß ich, liebe Dame. Auch, das man mal von dem, mal von jenem bedient wird – ich kann aber nur immer einen zur Zeit anrufen. Dieses Mal waren sie dran.“

„Sie könnten die Maus natürlich auch zu uns schicken, aber nicht unfrei, weil….“

„Da wende ich mich lieber an Amazon und erzähle, das sie gesagt haben, das die Ansprechpartner sind. Und lasse mich nicht beirren.“

9.4. um die Mittagszeit: der Karton mit HDD und Aufklebern steht bereit zum wegtragen. Die Maus ist schon im Ori-Karton verpackt, Amazon kontaktiere ich aber erst später oder morgen.

————- weiter geht´s, wenn´s weiter geht 😕 —————

10.4. ~ 10:00: Herr Hugo nimmt behufs der Maus Kontakt zu Amazon auf, nach Eingabe von „allerlei vielem“ auf der Website ruft ihn eine Amazone 😛 an:

„Ich gebe ihnen… zum Hersteller… weil…“

 „Haaabe ich bereits angerufen, der Hersteller veweist mich an sie.“

„Welche Nr. haben sie da angerufen?“

„09 und irgendwas, ich müßte nachschauen.“

„Welche Nr.?“

„09 und irgendwas, ich müßte nachschauen.

„Nein, das brauchen sie nicht, ich schicke ihnen eine neue Maus und eine E-Mail zwecks Rücksendung der alten.“

Die (1.) E-Mail habe ich, nur nützt die mir noch nicht viel – wenn ich auf den Link zum Ausdrucken der „Rücksendesachen“ klicke, wird dort keine Rücksendenr. erkannt – die soll ich eintragen, sie endet mit -RMA.

Leider steht die aber in der Mail nicht drin… – na, ich warte mal ab. Falls sich bis Montags nix tut, muß ich noch einmal kontakten. Zuvor probiere ich aber noch einmal, ob das Drucken iwann am Weekend klappt.

11.4. ~ 12:30: der DHL-Bote war da und hat die neue Maus gebracht. Gleich angeschlossen und den Ori-Karton mit der alten in die Schachtel gesteckt.

Vorher waren schon die 2. und die 3. Mail gekommen – mit dem Link in der letzten konnte ich dann die „Sachen“ ausdrucken. Zu Hermes muß ich latschen, herrjeh! Deren nächster Shop ist aber viel weiter als die Post, grummel. So´n Ärger.

So eine Gemeinheit, das es nicht mit DHL geht – für die Maus muß ich vielleicht, für die HDD bestimmt auch noch Porto zahlen. Vielleicht kann ich die HDD auch mit Hermes? Mal sehen – aber eins ist ja mal klar:

„100 Sachen kaufen ist kommoder als 2 zurückschicken.“ 😥

———— einige Tage gehen ins Land… ————–

21.4. ~ früh: Herr Hugo ist zum „langen Marsch“ bereit. Das Wetter ist gut, die 2 Päckchen sind auch gut & sicher in einer großen Tasche zum Umhängen verstaut.

Herr Hugo marschiert in recht flottem Schritte los, nach 14 min ist er vor Ort. Der Hermes Shop ist gleich neben der „großen“ Norma, wo ich selten hin gehe. Das Päckchen zu Amazon kostet nix, das zu Seagate 3,99 – da muß ich auch noch den Hermes-„Zettel“ ausfüllen.

Danach noch kurz in die Norma, fix zu den Brötchen hin – es sind noch die normalen Semmeln & auch Käsestangen da. Nehme ich welche mit, in der Tasche ist viieeelll Platz. Und spaziere gemütlicher nach Hause, dabei über dieses & jenes sinnierend – vielleicht etwas zu sinnig:

Ich wäre fast an meinem zu Hause vorbei gelaufen… 😳 😕

Und jetzt? Warte ich ab, wann mir Seagate die „so gut wie neue“ HDD schickt – sie wird auf Reserve gelegt.