Schlagwörter

, , , , ,

Donnerstag war Päckchen-Day³+ bei Herrn Hugo. 😛

1. Päckchen: vor 10, der DHL-Mann bringt ein RIESENpäckchen für die Nachbarn – und ein kleines für Herrn Hugo

Inhalt 1: ein 10 m langes HDMI-Kabel, rund aufgewickelt. „Supo“stabiles Kabel, man wird sehen, ob es auch so gut ist

Danach das +: Anruf bei CSL, weil die neue Expresscard mit 2x USB 3.0 nicht funktioniert. Kurz & genau der Dame erklärt, sie sagt:

„Klingt nach einem Hardwarefehler, wir schicken ihnen eine neue. Die andere können sie behalten, probieren sie die neue aus.“

Da kann man nicht meckern, sowas lob´ich mir. Alles andere wäre bei 13,85 € auch noch teurer – viele Shops sehen das aber eben nicht so. GErade, als das Telefonat beendet war, klingelt es – noch mit dem Telefon in der Hand wetzt Herr Hugo zur Tür:

2. & 3. Päckchen: ein UPS-Mann „wuchtet“ gleich beide herbei – eines ist klein, das andere nur ein flacher Umschlag.

Inhalt 2: die refurbishede (~ „fast ganz neu“) HDD Seagate Constellation. Fix in einen Hot Swap geschoben, CrystalDiskInfo zeigt 1. Einschalten, „0“ Stunden an. Das paßt erstmal, die HDD kann zu den Vorräten.

Inhalt 3: eine HDMI-Kupplung – das HDMI-Kabel aus Päckchen 1 in den TV, anderes Ende in die Kupplung, in die andere Seite der Kupplung der Fire TV Stick. Der ist dann gaaanz nahe beim Router – das müßte doch die WLAN-Verbindung stärken?

———— Donnerstag, 15:00 – was war gemacht? —————-

Nun, Herr Hugo war nicht unfleíßig – er hat gefummelt, er hat gekabelt, er hat probiert-

– zuerst das 10 m Kabel nur ein wenig aufgewickelt, mit  HDMI-Kupplung zwischen TV & Fire Stick geklemmt – um zu sehen, ob es überhaupt geht. Es ging, ich konnte von Amazon und von lokal streamen, also weiter

– Verlängerungskabel aus der Steckerleiste, Netzteil des Sticks raus, das Ganze vorerst auf´s Sofa gelegt – den Stick natürlich auch

– dann mit Verlängerungskabel & Stick in den Flur und den CD-Schrank verrückt, damit ich das Netzteil an dieses Steckerleiste bekomme

– zurück ins Wohnzimmer – jetzt mußte ich das ganze 10 m Kabel vom TV hinter den Möbeln bis in den Flur (zum Router auf dem CD-Schränkchen) fieseln. Ein paar Mal mußte ich dabei grummeln…

– zuletzt den Fire Stick angekabelt und das Schränkchen wieder in Position

Entfernung Router > Stick = knapp 5 cm auf dessen Rückseite. Wenn das WLAN-Signal jetzt nicht durchgehend stark genug ist:

„NOCH näher kann ich dat Dingen nu wirklich nich zum W921V fummeln – wennet jetz nich geht, dann weiss ich et auch nich…“

Probestreaming hat geklappt, aber ich muß das ja weiter beobachten. Ich hoffe ja, das mein WLAN-Prob damit gelöst ist.

So, die Werkelei war vorerst zu Ende. 😛

————

Update 1: in der Nacht zu Freitag fing die Werkelei wieder an…

Alles wieder zurück, alles wieder auf „0“ – Herr Hugo wurde zuvor durch Tweets von „jemandem“ angestachelt und dachte sich:

„Das wollen wir doch mal sehen! Wer sitzt denn hier? Die Frau…, oder der Herr…? Neien – hier sitzt der Hugo – und der macht das jetzt mal gaaanz anders. So.“

Nämlich: Fire TV Stick wieder hinter den TV, Strom über USB vom TV, im Router auf „Niedrige Leistung“ (das ist das minimale) eingestellt, 2,4 GHz & 5 GHz aktiviert –

und siehe da: es ging taaatsächlich, streamen von Amazon/Lokal klappte

Auch in Win wurde der Datendurchsatz per WLAN viel besser angezeigt als mit „Höchster Leistung“ – Warum? Wieso? Tjaaa…?

Das lange HDMI-Kabel bleibt aber erstmal liegen, falls doch… und später probiere ich dann, den Laptop direkt mit dem TV zu verbinden, da brauche ich das Kabel nur ein Stückchen zurück fummeln

Update 2: Später? Viieeelll später – und das hängt mit dem 4. Päckchen zusammen. Am 1. Mai hat mich nämlich eine Mail erreicht, kleiner Auszug daraus:

„Guten Tag,

wir möchten Ihnen hiermit mitteilen, dass Candy Lighting Ihre Bestellung verschickt hat.

Die Sendung wurde mit DHL Global Mail HongKong versandt. Diese Sendung ist nicht nachverfolgbar.“

Ein wenig Geduld wird nötig sein, bis ein (chinesischer? 😆 ) Bote dieses Päckchen herbeischleppt – Herr Hugo „singt sich derweil eins“:

Demnächst im späten Mai,

bringt er´s dann vorbei.

Das Päckchen mit Adapter

ich hoffe mal, dann klappt´er.

Update 3: Freitag abend habe ich auch das Netzteil vom Fire TV Stick wieder „zurückgekabelt“.

Das ganze kommt mir immer noch etwas ungewohnt vor: das der TV zum „normalen Fernsehen“ (per Kabel D), zum Streamen von Amazon und zum Streamen von den Filmen, die ich aus den Mediatheken habe dient.

Für mich sind das eigentlich 3 verschiedene Sachen, die ja technisch auch verschieden ablaufen.

Aber man wird sich daran gewöhnen? 😕