Schlagwörter

, ,

Die Cloud sorgt für sinkende NAS-Verkäufe – zu lesen war´s hier in Computer Base. 😕

Davon abgesehen, das man ja „keiner Statistik glauben soll, die man nicht selber gefälschtstaltet hat“ – selbst wenn´s stimmt, will Herr Hugo das so nicht einfach stehen lassen. Ein kleiner Auszug:

„…ist von der zunehmenden Verlagerung in die Cloud und den geänderten Nutzergewohnheiten bei der Mediennutzung betroffen – Cloud-Speicher ist inzwischen in Terabyte-Größenordnungen kostengünstig verfügbar und Streaming-Dienste ersetzen die früher lokale Musikbibliothek.“

Ja, ja, ja – nein, nein, nein. Das stimmt alles und muß doch nicht für jeden stimmen. Weil man immer von den eigenen Gewohnheiten, Bedürfnissen und den technischen Gegebenheiten ausgehen muß/soll/kann.

Ich erfinde wieder einmal einen User, aber diesmal keinen hilflosen Otto, sondern der hat ungefähr solche Kenntnisse wie z.B. der Herr Matze.B oder ich – kein IT-Profi, aber auch kein Doofmann, grins.

Herr Matze.B hat ein NAS & VDSL 50, ich habe ein NAS & VDSL 100 – nicht weil ich so´n lieber Mensch bin, sondern weil es bei ihm eben noch nicht angeboten wird. Wir beide können also (gemeinsam) in etwa beurteilen, was da „geht“ und was nicht. Dafür zuerst ein paar wenige Zahlen:

~ 95000 kbit/s ~ 11,6 MByte/s // ~ 30000 kbit/s ~ 3,6 MByte/s

das schafft mein VDSL 100 meist in der Praxis down // up, und das sind gute Werte. Wenn man´s mit dem Herrn Horst vergleicht, der hat down nur so ~ 0,2 MByte/s und würde vor Freude an die Decke hüpfen, wenn er so schnell laden könnte wie ich.

Der o.a. Herr User weiß das alles auch und „denkt sich erst mal sein Teil“: 💡

– fixes NAS mit Gigabit-LAN ist ~ um den Faktor 10x schneller als der Download bei meinem VDSL 100. Beim o.a. Horst ~ 5/600x

– WIE schnell übertragen wird, hängt natürlich auch von den Dateien ab: viele kleine bremsen, eine große rennt (meist)

– ist das I-Net bei allen so relativ stabil, wie beim Hugo?

Also kommen Herr User und Herr Hugo zu den gleichen Schlüssen:

– Cloud vs. NAS? Da muß die Internet-Speed aber noch DEUTlich schneller werden, bevor das eine ernstliche Alternative wird – bei mir wohlgemerkt. Bei jemand mit lahmem I-Net sieht das noch ganz anders aus…

– die Cloud-Daten liegen „irgendwo“ bei „irgendjemand“ – wenn sie im NAS zu Haus liegen, finde ich das „irgendwie“ besser

Mein Fazit: wenn jemand kein NAS hat und/oder dauernd von unterwegs auf alles mögliche zugreifen muß oder will – für den kommt die Cloud als Datenspeicher in Frage

Hoffentlich hat er seine wichtigen Daten aber nicht NUR dort… 😥

Ich möchte a.j.F. mein NAS nicht mehr missen, das ist eine feine Sache. Sicher – einiges von mir ist auch in der Cloud: Bookmarks werden da u.a. syncronisiert, die Artikel vom Blog sind da…

„Herr Hugo-Chef, Herr Hugo-Chef! Du hast schon länger kein Backup mehr im Blog gemacht!

„Guuut, das du mich erinnerst, Kuno! Ich unterbreche den Artikel und mache es gleich.“

Sooo – das Backup ist gemacht, es geht wirklich einfach & fix. Noch einmal mein Rat: wer mehrere Geräte hat, wer oft zu Hause ist/compt – der kann ein NAS sehr gut gebrauchen. Und wenn das mit der Cloud auch noch so bequem ist.

Den Kostenrahmen stecke ich mal ungefähr ab, nach dem was ich kenne & empfehlen würde:

– Synology DS214+ ~ 300,- € leer

– 2x HDD, WD Red 3 TB ~ 258,- €

– 2x HDD, WD Red 6 TB ~ 570,- €

Wären also kplt. ~ 558,-/870,- € für 3/6 TB (mit Raid 1, Daten gespiegelt) – ich habe eine Lösung mit 3 TB. Das einbauen der 2 HDDs sollte jeder können, der sich auch die Schuhe zubinden kann.

Im übrigen kann man auf ein heimisches NAS (so es eingeschaltet ist) wohl auch per I-Net aus Hinternesien zugreifen. Dazu muß so einiges konfiguriert werden (wie/was, da müßte ich mich schlau machen, aber andere können das schon).

„Herr Hugo, ich nehme in einem Beutel 3x 2,5″ HDDs mit. Da kann ich auch in Hinternesien viel Musik hören und mir dazu die vielen Fotos meiner lieben Schwiegermutter ansehen.“

„Ööhm, du könntest noch etwas machen, Herr User: einige besonders schöne Schimpftiraden deiner SchwiMu als Audio-Datei auf den HDDs.“

„Eine gute Idee, Herr Hugo – das würde ich sonst arg vermissen.“ 😥 😆