Schlagwörter

, , ,

Man kann es fast nicht glauben – die von MS vermögen sich bei ihren „Aussagen“ zu Win10 immer noch zu steigern. So einen geschwafelten Tinnef, wo sie sich fast minütlich gegenseitig widersprechen, klarstellen, zurück- und vorrudern –

die Kommunikation von Microsoft im Vorfeld von Win10 ist blamabel! 😡

Sie wäre das schon für einen kleinen Gemüsehändler „um die Ecke“, aber für eine Firma mit -zigtausend Mitarbeitern? Lächerlich…

Alleine, ob die Insider Win10 nun gratis bekommen – über die Ergüsse von z.B. G. Aul ließen sich Bände schreiben. Ein Link und noch ein Link – das sind aber nur Beispiele, es gibt noch viel mehr davon.

Es gibt Insider, es gibt Outsider, es gibt MS-Enthusiasten und -kritiker – aber eine Menge von denen müßte eigentlich ähnliches tun wie Herr Hugo:

Mit dem Kopfe schütteln, bis er ihnen fast abfällt! 😡

Mann – es war und ist doch bei etwas Eingeweihten ein offenes Geheimnis, das man z.B. bei Win7 als „privater Enduser mit Geschick“:

– Win7 nicht nur zum offiziellen MS Preis von damals ~ 300,- für die Pro Version in D für 125,- als Systembuilder bekam

– Win mit einem Key auf 2 Rechnern installieren konnte

– ein vorinstalliertes Win mit Bloatware durch auslesen des Keys mit ISO oder vorhandenem Datenträger (z.B. von der Oma…) frisch installieren konnte

Und bei Win10? Wenn MS will, das sich Win10 „explosionsartig“ verbreitet, dann müssen sie das Upgrade/Wechseln für die Überzahl der Otto-User so einfach wie möglich machen. Und eben billigend in Kauf nehmen, das einige „schlauere“ (eine im Vergleich zu den geplanten „1 Mrd. User“ eine winzige Minderheit) das kostenlose Upgrade noch kostenloser erwerben.

Vielleicht sollte MS zu einigem „gaanix“ sagen – sagen sie wenigstens nix falsches… – aber nein:

„Ja – nein – doch…nicht – wenn – soll – vielleicht – aber nur, wenn…“

So oder ähnlich kommuniziert MS Win10. Was sagt Herr Hugo?

„Ruuuhich – nur die Ruhe! Ist ja gut, ich werde euer Win10 dann schon benutzen. Aber nicht, weil ihr mir das so „schön verwirrend erzählt“ habt, sondern, weil ich es möchte.“

Haltet ein, bevor ihr noch mehr Quatsch verzapft! 😡

Der Mr. Green würde rot werden, wenn er sowas von sich gäbe.

————

„Herr Hugo! Ich als Mr. Green möchte ausdrücklich betonen, das ich die Aussagen von MS weder bestätige noch dementiere. Weder zu Win10, noch zur aktuellen Uhrzeit.“

gez. Mr. :mrgreen:

————

Kleine Bestätigung von Heise:

„Wenn es um das Verwirren der Kundschaft geht, war Microsoft schon immer ganz vorn dabei. Heute im Angebot: Die unendliche Geschichte der Gratislizenz für Insider sowie seltsame Kompatiblitätsprüfungen.“

„Eher für Erheiterung sorgt derzeit das Reservierungsprogramm für Windows 10, das als automatisches Windows-Update installiert wird. Es enthält eine Kompatibilitäsprüfung, und deren Prüfergebnis kann verwirren, denn die enthält die beiden Sätze: „Der PC ist für Windows 10 geeignet. Der PC erfüllt die Systemanforderungen nicht.“ Vermutlich hat der PC die Prüfung trotzdem bestanden.“

Vermutlich… 😕

Bei mir steht der 2. Satz übrigens nicht, aber ich weiß auch so, ob der/die Rechner stark genug sind – sie sind es.

————–

Zuletzt klärt Herr Hugo die Verwirrung 💡 – klare Worte und kein rumgeeiere:

– ab Ende Juli kommt gewiß ein neues OS von Microsoft

– es heißt „Windows 10“, für mich „Win10“ oder „WinTen“

– es wird einigermaßen ziemlich fast fertig sein

– für die, die Win7/8.1 zu laufen (und nicht „geräubert“) haben, kostet ein Upgrade nichts

– nach dem Upgrade/drüberbügeln können sie neu/frisch installieren, wenn ein ISO vorhanden ist

– eine Volllizenz von 10 Home wird bei Amazon „irgendwas“ kosten

– eine Volllizenz von 10 Pro wird bei Amazon „irgendwas“ + XX,-  kosten

– Herr Hugo wird bei Win10 ändern/fummeln, was zu fummeln ist

Das ist alles gewiß – das letzte ist noch gewisser… :mrgreen: