Schlagwörter

, , ,

Ein wahres Wort zur rechten Zeit schrieb Herr moinmoin hier! 😕

„Die Suche nach Dateien und Dokumenten kann manchmal mit der Windowseigenen Suche schon frustrierend sein, wenn man keine Ordnung hält und schnell eine Datei wieder auffinden muss. Hier gibt es viele Tools für Windows…“

So schrieb er und stellt das Tool Lokeen damals im Artikel recht ausführlich vor. Ja, ja, eben:

„…wenn man keine Ordnung hält…“

Das ist nämlich viel wichtiger als jedes noch so schlaue Tool. Besser als  Suchen ist natürlich finden – und dazu muß eine gewisse „Grundordnung“ her. Da „Suchen & Finden“ immer wieder vorkommt, ist es auch egal, das der Artikel im Mai geschrieben wurde – manche werden da angefangen haben und immer noch suchen, grins.

– hat Herr Hugo die optimale Ordnung? Neien! 😡

– also findet er nie etwas? Doooch! 😕

„Die Richtung stimmt bei mir für mich, deswegen finde ich das meiste ohne viel Sucherei zu Fuß.“

Manchmal muß ich länger suchen, noch manchmaler urig lange – selten finde ich auch (erst mal) nix. Das hängt mit dem Ordnen im allgemeinen und meiner „Ordnerei“ im Besonderen zusammen:

– ich benutze die Standard-Ordner von Win nicht zum aktiven speichern

– sondern habe außerhalb von „C“ meine eigene Ordnerstruktur

– in der ich bemühe, sinnvoll-logisch abzuspeichern

Das klappt meist, aber eben nicht immer – weil man die Waage halten muß:

– nicht zu wenige, aber auch nicht zu viele (Unter)Ordner

– genau so ist auch das mit den Hierarchieebenen

– vieles könnte man „hier“ oder „dort“ einsortieren

– nicht alle Logik kann man später nachvollziehen

Das meiste ist aber eben fix gefunden, deswegen benutze ich die Win-Suche so gut wie nie und andere Tools (z.B. „Everything“ oder „UltraSearch“) ganz selten.

Hugo sucht zu Fuß & findet meist. 😛