Schlagwörter

, ,

Ich wollte es erst nicht glauben, ist aber so: die Fritz!-Box 7430 hat kein Gigabit-LAN. 😡

„Außerdem stehen vier Fast-Ethernet-Anschlüsse (mit je 100 MBit/s) zur Verfügung, um weitere Geräte per Kabel ins Netzwerk einzubinden.“

Ich habe extra noch bei AVM nachgeschaut, aber es stimmt: es wird nur 4x Fast-Ethernet geboten.

Für VDSL 100 reicht das zwar gerade so, aber für ein Netzwerk zu Hause ist das nix. Ich zähle mal die wichtigsten „Minus´se“ gegen die 7490 auf:

– kein Gigabit-LAN

– nur 2,4 GHz im WLAN

Anderes wie z.B. nur 1x anstatt 2x USB 2.0 fällt nicht so sehr ins Gewicht, weil das eh grottenlahm ist.

„An einem USB-2.0-Port kann zudem ein externes Speichermedium oder auch ein Drucker angeschlossen und dann von allen Nutzern im Netzwerk gemeinsam verwendet werden.“

Für den Drucker mag das ja noch ziemlich i.O. sein – aber das „externe Speichermedium“ wird sich nur langsam füllen – sehr langsam…

Da mögen die anderen Features noch so toll sein, für fix Daten hin- oder herschieben ist das ein Killerkriterium. Auch und gerade, wenn denn „alle Nutzer“ nur „ein Hugo“ sind.

Wer selber mal sehen möchte, wie die einzelnen Fritz!-en ausgestattet sind, bei AVM gibt es eine Vergleichsseite, wo das klar ersichtlich ist.

Bevor einer noch einen falschen Fehler macht… 😕