Schlagwörter

, , ,

Gegen den Typen 😡 ist der Blog-Töffel Heiner Hövel 😛 eine Geistesleuchte.

Also ich habe ja größtes Verständnis für Leute, die ungestört am Comp hocken wollen – aber iwo ist eine Grenze. So man sie erkennen kann – und dafür ist eben eine gewisse Mindestintelligenz nötig. DER hat die 100%-ig nicht mal im Ansatz.

„In Castrop-Rauxel kam nun ein 23-Jähriger auf die Idee, sich mithilfe von K.-o.-Tropfen anderweitig Ruhe zu verschaffen. Wie die WAZ berichtete, wollte der Mann an einem Abend im August vergangenen Jahres mit seinen Kumpels zocken.“

Nun gut – ich zocke nicht mit Kumpels, aber wer´s mag…

„Als seine Freundin gegen zehn Uhr abends nach Hause kam, hatte sie keine Lust auf das ewige Gedaddel und verlangte, er solle seine Freunde rauswerfen. Da kamen dem 23-Jährigen die K.-o.-Tropfen in den Sinn, die er offenbar zu Hause hatte – und nach eigener Aussage selbst bisweilen nahm.“

Tja, was soll man da sagen? Wenn einer selber K.-o.-Tropfen nimmt?

„Haust du dich auch mal ab/an selber mit dem Hammer auf den Kopf?“

„Nein, Herr Hugo – mache ich eher nicht.“

„Solltest du aber mal, es wirkt noch intensiver als deine Tropfen!“

Info: wenn jemand die Idee mit dem Hammer für sich erwägt – ich fordere keinen explizit dazu auf!

„Er versetzte ihren Tee mit den Tropfen, der Rest war Schlaf. Bis zum nächsten Mittag. Selbst dann war die Frau noch derart mitgenommen, dass sie auf dem Weg zur Arbeit immer wieder einschlief. Der Freund gestand am nächsten Tag. Nur vier, fünf Tropfen habe er in den Tee geschüttet. Er selbst nehme die zehnfache Menge.“

Nicht nur, das er das macht – er erzählt ihr das auch noch. Na ja – die o.a. 10-fache Menge hinterläßt wohl Nachwirkungen…

„Ein Richter verurteilte ihn jetzt wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einem Bußgeld von 500 Euro. Mittlerweile sind die beiden getrennt – nicht nur wegen der Tropfen, auch wegen seines Drogenkonsums.“

Viel zu milde – Stockschläge wären ein probates Mittel? 😕

Oder vielleicht hätte er vor Gericht einmal vormachen sollen, was passiert, wenn er 50 von den Tropfen nimmt. Ich konnte das ja kaum glauben, als ich es zuerst las. Herrjeh, was gibt es doch für Blödmänner.