Schlagwörter

, ,

Win10 ist inzwischen bei Herrn Hugo frisch installiert, nach dem Upgraden geht das ja.

"Dieser PC" bei Hugo

„Dieser PC“ bei Hugo

Der erste Screenshot vom (eingestellt von mir) Startfenster des Explorers in „meinem“ Win10 – so schön aufgeräumt sieht das aber standardmäßig beileibe nicht aus. Von dem „Otto“-Fenster würde ich mich aber weigern, einen Screenshot zu machen – das machen andere genug…

Um es noch einmal zu betonen: ich schreibe hier keine Lektionen, wie man Win10 standardmäßig benutzt bzw. benutzen soll. So etwas gibt es über und übergenug im Net zu finden. Hier im Blog steht, was/wie ICH es mache – und was dabei herauskommt. Kleine Beispiele – zuvor eine Info: ich habe mich darüber mit Herrn Matze.B telefonisch ausgiebig ausgetauscht, was uns wie aufgefallen ist.

– Explorer-Fenster (s.o.): in real ist da alles schön scharf – darüber würde ich nicht meckern – das ist aber nicht überall so…

– z.B. der Geräte-Manager von Win – da ist es nicht so schön scharf.

– OpenOffice (auch kein obskures Räuberprogramm) – läßt sich in Win10 ganz normal installieren. Damit ich nichts neu einstellen muß, habe ich die den Ordner aus Appdata vom Win7 OO ins neue Win10 OO kopiert.

Das klappt auch problemlos, das „neue“ Win10 OO ist danach exakt so wie das „alte“ Win7 OO – alle Einstellungen sind da. Nur: ein Dokument, das in Win7 knackscharf erscheint, ist in Win10 schon deutlich unscharf.

– Edge, der Superbrowser: gut, ich werde den nicht groß benutzen, gut, er ist noch nicht fertig (bzw. schlecht, aber das wußte man ja) – aber der kann sich noch nicht einmal seine Position merken, wenn man sie bewußt verändert (außer im Vollbild, aber da auch nur auf dem Hauptmonitor…).

Egal, wo ich das Fenster hinschiebe: links oben, rechts unten, auf einen anderen Monitor: schließen, neu starten, er ist „Mitte Hauptmonitor“ – und zwar, so oft man es probiert. Nicht nur bei mir – das ist ein allgemeines Prob, das im Net „rumgeht“.

Muß ich erwähnen, das z.B. Chrome (ein „Fremdbrowser“), das ganz normal kann? Nöö, muß ich sicher nicht, oder?

Hier kann man abhakeln...

Hier kann man abhakeln…

…was man nicht in der Taskleiste (Infobereich rechts) sehen möchte – prinzipiell…

– beim untersten Eintrag „Info-Center“ klappt das, bei „Eingabeindikator“ (das DEU für „Win tastaturt deutsch“, grins) nicht lange: das DEU geht weg, ist aber nach dem nächsten anmelden bzw. Neustart wieder da. Ich muß mal suchen, wie man es iwi wegfummeln kann.

Ja: „fummeln“ – bei einer ganz normalen Einstellung, die Win10 selber anbietet.

– usw. usw. – viele kleingroße Nickligkeiten, die viele „Otto“-User evtl. nicht immer bemerken. Für heute erstmal genug des Nörgelns, es wird noch genug zu nörgeln geben – nicht nur von mir.

Mein Fazit: MS wollte Win10 UNbedingt auf den Markt werfen, komme, was da wolle. Termingründe (neues Schuljahr, Weihnachtsgeschäft etc.) mögen sie veranlaßt haben.

Wer da nun was nachzubessern hat: MS oder andere (Stichpunkt Treiber) – da wird einer mit dem Finger auf die anderen zeigen:

„Die da – DIE haben nicht rechtzeitig…WIR würden ja gerne, aber DIE…“

„DIE“ sind natürlich immer die jeweils anderen, die ein „fertiges“ Win10 böswillig sabotiert haben. Was steht hier (u.a.) bei MS?

„Upgrade von Windows 7 oder Windows 8? Sie werden Windows 10 lieben!“

Werden? Ich liebe mein Win10 doch schon seit vorgestern! Aber wie! 😕

Ob ich manchmal lüge? Neien, ich lüge niemals? Nur manchmal sind eben kleine Wahrheitsanpassungen nötig – schon, um das „große Ganze“ nicht aus dem Auge zu verlieren. Und Win10 ist a.j.F. „ganz“ von Microsoft.