Schlagwörter

, , ,

Was haben die beiden miteinander zu tun? Hugo klärt auf! 💡

Natürlich nicht in sexueller Hinsicht, er setzt voraus, das sogar Otto-User wissen, wie man… – die Leser hier erst recht. Sie sind sicher besonders & weitgehend aufgeklärt? Bestimmt!

Zuerst zum IE11 – dem Freund der/des Inder(s)

Auf deren Seite lese ich ja öfter, manchmal wundere ich mich – aber: das ist ein gaaanz anderes Land mit anderen Menschen. Diejenigen, die in dem Blog schreiben, sind schon bevorzugt, weil sie „richtige“ Rechner haben.

Von denen viele sicher ummesönst zu Win10 upgraden könnten, und auch getan haben. Einer dieser Upgrader konnte sich mit einer Sache in Win10 nicht so recht anfreunden – dem neuen Superbrofser Edge. Dsa kann ich gut nachvollziehen, aber seinen Entschluß:

„Things I don’t like about Edge, and why I switched back to Internet Explorer.“

„Halte ein, halte ein indischer Freund! Überlege es dir genau: willst du nicht lieber zu einem „richtigen“ Browser wechseln? Keiner kann weniger als die MS-Auswüchse, einige können mehr. Und alle die anderen Browser kosten dich keine einziger Rupie, nicht mal einen Paise!“

Zur Info: „Paise“ ist der indische „Fennich“ 😕

„Ja, aber Sahib Herr Hugo, ich meine, ich möchte , ich wollte, ich muß…“

„Du mußt v.a. nicht Sahib sagen, Herr Hugo langt aus.“

„Ich bleibe bei meinem IE Herr Hugo, warum steht im Artikel.“

„Tu, was du nicht lassen kannst, jeder Inder ist seines eigenen IE´s Schmied.“ 😕

—————-

Nun zur Oma mit dem beklebten Notebuch

Herr Hugo hat ja einen absoluten Horror vor Klebeschildchen auf allen den Notebüchern – aber in diesem Falle lobt er den „Kleber“ sogar. Obwohl der noch viieeellll mehr augeklebt hat – aber die vielen Schidlchen helfen der Oma, die wird sich freuen!

„Prüüüma, mein Junge, kaaanz prüüüma – jetzt finde ich den Brofser viel besser. Was habe ich sonst nach dem kleinen „e“ gesucht! Dafür kriegste gleich einen großen Teller Erbsensuppe.“

„Mit der leckeren Wurst, Oma?“

„Mit zwei Würsten, weil du so fleißig warst.“

Tja, da haut der Enkel aber rein, die Oma hat ihm auch gleich Maggi parat gestellt. Sein Schmatzen hört sie nicht, sie guckt gleich wieder eifrig in ihr Notebuch und liest die anderen Schildchen.

A.j.F. läuft bei der Oma auf dem Notebuch Win10 – seine Suchleiste im der Taskleiste ist auf dem Bild im Link einwandfrei zu sehen. Damit die Oma lange & lange notebuchen kann, ist das Stromkabel eingesteckt. Vorbildlich vorsorglich, Herr Enkel!

———— klingelt das Telefon, oder ist das die Hitze? ————–

„Bin ich da bei Herrn Hugo gelandet? Ich bin der Enkel von…“

„…der Oma mit dem beklebten Notebuch?“

„Jaahaa, Herr Hugo! Ich könnte kömmen & dich helfen – bei Win10, beim Edge, bei… – Klebezettel habe ich überreichlich.“

„Da sein Gott vor, Herr Enkel! Vor allem vor dem Edge, mein Lieber. Ich schaffe es gut alleine, mein Win10 zu crashen…“

„Siehst, du – und da könnte ich dich eben helfen, es dann wieder flott zu machen.“

„Nee, laß´man – das kann ich auch alleine, und „habe seit 1.8. auch schon gemacht“. Ich nehme den guten Willen als die Tat und sage: tschüüüß!“

—————-

Was sagen uns diese beiden kleinen Geschichten, gefunden & aufbereitet von Herrn Hugo himself?

  • der/dieInder mögen den Internet Explorer lieber als Edge, können sich aber nicht zu einem „richtigen“ Browser entschließen
  • es gibt auch heutzutage gewitzte Enkel, die ihre Oma mögen und ihr gut helfen können/wollen
  • Herr Hugo ist kein Inder, hat keinen Enkel – aber Erbsensuppe löffelt er auch gerne – mit Maggi
  • man kann Win10 eben nicht entgehen – so oder so…

Ohne (Krimi) Zettel bringe ich Win10 zum Crash

10 zum Crash, 10 zum Crash

dann balle ich die Faust vor Ärger in die Täsch´

in die Täsch´in die Täsch´

Aber wenn´s dann wieder so ei-maßen löppt

maßen löppt, maßen löppt

ist der Hugo wieder oben auf!“

1/2 12 ins Bett, ~ 3 wieder wach, Artikel kommt – jetzt! 🙂

Knapp vor/um  ~ 4. Am Donnerstag, den 13. – So!