Schlagwörter

, , ,

Also eine schöne Hymne haben die österrichen Reicher – 🙂

sie gefällt mir ausnehmend gut. In Bezug auf Österreich &… habe ich wieder eine spezielle Hugo-Idee, die kommt später – zuerst der Text aus Wikpedia. Es ist die aktuellste Fassung, zum Text im „Hymne“-Link gibt es kleine Änderungen.

(1) Land der Berge, Land am Strome,
Land der Äcker, Land der Dome,
Land der Hämmer, zukunftsreich!
Heimat großer Töchter und Söhne,
Volk, begnadet für das Schöne,
vielgerühmtes Österreich.
Vielgerühmtes Österreich.

(2) Heiß umfehdet, wild umstritten,
liegst dem Erdteil du inmitten
einem starken Herzen gleich.
Hast seit frühen Ahnentagen
hoher Sendung Last getragen,
vielgeprüftes Österreich.
Vielgeprüftes Österreich.

(3) Mutig in die neuen Zeiten,
frei und gläubig sieh uns schreiten,
arbeitsfroh und hoffnungsreich.
Einig laß in Jubelchören,
Vaterland, dir Treue schwören,
vielgeliebtes Österreich.
Vielgeliebtes Österreich.

Wir lassen uns einen Moment von der Erhabenheit einfangen, gute Sänger könnten mitsingen – Herr Hugo könnte es aber nur alleine, um eventuelle Mithörer nicht zu erschrecken.

—————– nun zur o.a. Idee des Hugo… —————–

  • der Freistaat Bayern wird aus unserem Lande ausgegliedert
  • und schließt sich mit Österreich & Griechenland zusammen
  • die neue Staatsbezeichnung ist „Vereinigtes Bayernreich“
  • Staatsform: eine konstituierte Wahlmonarchie
  • Regierungs- und Königssitz: Minga (München)
  • offiziöse Monarchenbezeichnung: „Der Kini“
  • Staatswährung: der T€uro (Uli H. bürgt dafür)

Deutschland & das Vereinigte Bayernreich unterhalten enge Beziehungen, auch Politiker können u.U. ausgetauscht werden. Der erste Staatsbesuch führt „Den Kini“ natürlich nach Berlin (er fährt aber mit seinem Hofzug, BER ist ja noch nicht…)

Gemeinsam schreiten der BuPrä und „Der Kini“ die Ehrenformation ab – zu den Klängen der Nationalhymne vom „Vereinigten Bayernreich“.

Es ist……die alte o.a. östereichische Hymne – nur das „Österreich“ wurde durch „Bayernreich“ ersetzt. Dem Kini tränen fast die Augen vor Glück, als er die Melodie hört.

Vielgeliebtes Bayernreich, vielgeliebtes Bayernreich! 😛

„Äääh, Herr Hugo-Chef – aber die Griechen? Sie kommen im Staatsnamen gar nicht vor, und auch sonst…“

„Mein lieber Kuno – die sollen gottfroh sein, das sie dem neuen Staat überhaupt beitreten dürfen!“

PS: um seine Volksverbundenheit zu betonen, trägt „Der Kini“ keine Krone, sondern einen edelgrauen Filzschlapphut mit Feder. Die Verträge neuer (und „alter“) FCB-Spieler & Trainer bedürfen der Signatur des Monarchen.

Er hat sie bei Herrn Trainer Pep und den Spielern Götze & Lewandowski verweigert…

„Der Herr Hugo haben mir da zugeraten, meine lieben Bayernreicher. Sein Rat ist mir wertvoll & theuer. Gegeben zu Minga, alljetzt & allhier. Euer Kini.“

„Majestät wollten doch noch…“

„Ach ja, mein lieber Hugo: wegen dero Wünsche zu Win10 werde ich den amerikanesischen Bothschafter einbestellen lassen – mitsamt den Herren von MS Vereinigtes Bayernreich. Ein Ergebnis in dieser Sache thäte auch allen anderen Unterthanen zum Wohle gereichen.“

Schreibe ich manchmal Nonsens? Sicher – aber ich gebe es auch zu… 🙂

„Dem Leben ist ernst genuch, da kann dat nich schaden.“

PPS – aber ernstlich: ich finde die Ösi-Hymne von der Melodie her eben schön. Muß ja nicht jeder gleich mitsingen…