Schlagwörter

, , ,

Beziehungsweise Herr Martin schreibt dort darüber 💡

diesmal mit Statistiken, vielen Zahlen – aber auch einigen Anmerkungen, die ich aufgreife und kommentiere.

„Anteile der Browser und Betriebssysteme im August 2015: Windows 10 startet durch“

Na, so´n richtiger Turbostart war das aber denn doch nicht – Herr Martin zweifelt auch ein ganz klein bißchen:

„Für den Einzug in den deutschen Bundestag hätte es der Windows 10 Partei schon gereicht: 5,21 Prozent nutzen das neue System, wobei absolut gesehen etwa doppelt so viele Nutzer von Windows 7 aus auf Windows 10 gewechselt sind wie von Windows 8.1.

Nun ja – die FDP wäre mit 5,21% sicher zufrieden  – und auch nach innen begeistert… >

Ob das nun ein guter oder schlechter Wert ist, ob Microsoft damit intern zufrieden ist (nach Außen werden sie natürlich immer begeistert sein) – ich vermag das nicht so recht einzuschätzen. Gerechnet hatte ich allerdings mit deutlich mehr, einen zweistelligen Anteil hatte ich per Ende August durchaus für möglich gehalten.“

Auch zum neuen Brofser Edge ist eine Meinung vom Martin zu lesen:

„Edge wird bei uns mit 3,44 Prozent ausgewiesen, was bedeuten würde, dass nur rund jeder zehnte Windows 10 Nutzer Edge als Standardbrowser benutzt. So traurig das für Microsoft sein mag, aber das halte ich für absolut plausibel. Edge derart rudimentär und unfertig zu implementieren, war ein großer Fehler. Es gibt keine zweite Chance für einen guten ersten Eindruck, und die Leute, die nach dem Prinzip „gesehen, gelacht, gewechselt“ wieder zu ihrem alten Browser zurückgekehrt sind, wird man nur ganz schwer für einen zweiten Versuch begeistern können.“

Tjaaa – da muß ich noch „einen drauf“ legen, um nicht nur zuzustimmen, sondern zu bekräftigen:

„Der Leut Herr Hugo hat sich noch nicht einmal für den ersten Versuch begeistern können. Brofser Edge war für mich schon gestorben, bevor er da war. Ein „kaaanz kleiner“ Versuch hat mich nicht bewogen, an eine spätere Auferstehung zu denken.“

Bei Dr.Windows lese ich regelmäßig, obwohl auf der Seite eine „gewisse positive Betrachtungsweise“ Richtung MS im allgemeinen und nun Win10 im Besonderen manchmal durchscheint.

Manche Kritik (die es milde schon gibt) könnte m.E. durchaus kräftiger sein – aber das ist wohl auch dem (beruflichen) Umfeld der Schreiber dort geschuldet.

Die Kommentare weiter unten lese ich aber nicht mehr – ich möchte mich nicht zu sehr erregen müssen. 😆

————

Noch mal kurz zu Zahlen: Win7 im ersten Monat ~ 4%, Win10 im ersten Monat ~ 5% – das ist ~ 1% mehr, aaaber:

  • Win7 mußte man generell kaufen: HP ~ 85,- Pro ~ 125,- Ultimate ~ 150,- und das waren schon die günstigeren OEM-Preise von Amazon.
  • Win10 kostet für die meisten 0,- und es ist (und wird) monatelang wie für saures Bier dafür geklappert worden.

Vor dem Hintergrund ist das SO überragend ja nun nicht – man wird ein wenig zuwarten müssen, bis auch viele von den wartenden Otto-Usern (die das Upgrade nicht manuell anstoßen) es erhalten.

Wer dann so einfach drüberbügelt, wie von MS vollmundig empfohlen (und sein Win7 z.B. schon 2 Jahre am laufen hat), dem wünsche ich viel Glück – er wird es brauchen. Oder einen hülfigen Nachbarn. Ich habe da ja eher wenig Anfragen zu befürchten, weil:

„Der Herr…? Den fragen, ob er evtl. beim Upgrade von Win7 > Win10 helfen kann? Mann, der hält sich selbst beim Gang zum Briefkasten am Geländer fest – der hat doch sicher gar keinen Computer?!“ 

„Hab´ich doch, Herr Nachbar! Und ich weiß sogar, wie man den mit dem Knöpfchen einschaltet. Welches Knöpfchen das ist, habe ich mir auf einem großen Zettel aufgeschrieben.“

Spätestens dann fragt der nicht mehr weiter… :mrgreen:

———–

Apropos Briefkasten: als ich Dienstag zum selben ging, hing ein Zettel an der Tür – da stand aber nicht, wie man einen Comp einschaltet, sondern das Mittwochs von 10:00 bis 12:00 das Wasser abgedreht wird, weil an den Leitungen zu werkeln wäre.

„Herr Hugo-Chef, mach dir lieber einen Eimer voll, falls…“

„Habe ich schon, mein lieber Kuno, habe ich schon. Er steht im Bad in der Wanne. Käffchen ist vorgekocht, Fanta vorhanden – wir werden die wasserlose Zeit schon gut überstehen.“

Aber spätestens um 12:05 werde ich nachgucken, ob die Wasserwerker „feddich“ sind! 😕