Schlagwörter

, , , ,

Als ich das beim Caschy gelesen habe, hab´ ich schon vorher laut & schmutzig gelacht. 😆

Seit Jahrzehnten drangsalieren sie unkundige/administrierte User mit dem IE, jetzt drangsalieren sie mit einem unfertigen Edge weiter bzw. sie wollen es.

„Wer unter Windows 10 bei Verwendung des neuen Edge-Browsers mit der Suchmaschine Bing erstmals nach den Begriffen „Chrome“ oder „Firefox“ sucht, erhält eine ernsthaft aussehende Info. Letztere weist darauf hin, dass Microsoft die Verwendung des Browsers Edge empfehle.“

Hähähähähä (die schmutzige Lache) – na, diese Mahnung werde ich wohl niemals erhalten, selbst wenn sie auch nach Europa käme. Weil bei mir ja auch die Aussage nicht greift:

„Ja, aber wenn du z.B. FF das erste Mal installieren willst, muß du dir das Setup doch erstmal heunterladen – und das mit dem Edge, weil…“

„Mein lieber Dingens – wenn ich FF installieren will, dann kannst du sicher sein: das Setup ist da. Punkt.

Ich zitiere aus dem Artikel von Herrn André (Westphal) weiteres:

„Insgesamt ist das Vorgehen aber eine recht typische Taktik für Microsoft, die auf diese Weise Kunden gerne beim hauseigenen Edge-Browser halten wollen.“

Taktik, das soll Taktik sein? Eine militärische Einheit, die so „planvoll“ agieren würde, die hätte schon vorher verloren. Das kann sich doch jeder an seinen paar Fingern abzählen:

  • die „alten“ (privaten) Kunden des IE, die werden auch in Win10 beim dann Edge bleiben (der IE ist zwar noch da, für Otto´s aber etwas zu versteckt)
  • „neue“ Kunden (jene, die sich für einen anderen Browser entschieden haben), die darf ich doch in keinster Weise verschrecken o.ä. – die wollen sie doch zurückgewinnen, aber so?

Gut, für mich können die MS-ler schreiben, was sie wollen – das geht zum einen Ohr herein und zum anderen Ohr heraus. Ich bin sowieso als Kunde für einen Brofser von MS verloren, egal, wie der nun heißt.

Aber es gibt doch auch weniger sture als mich, die vielleicht doch einmal über einen (zurück)Wechsel nachdenken. Aber die kommen sicher weder bei übertriebenen Versprechungen:

„Der brandneue Browser für Weltveränderer. Exklusiv für Windows 10.“

noch bei iwelchen Mahnungen vor anderen Browsern zurück. A.j.F. nicht, wenn sie auch nur ein bißchen konsequent sind.

Ich bin konsequent – ich warne vor dem Hunde Edge. :mrgreen:

————–

Warum „warne“ ich vor dem Edge? Da gibt es einige Gründe – der erste ist/war schon immer da und ist subjektiv:

  • schon beim allerersten Comp und Anfang 2007 war mir klar: den IE will ich nicht! Ich habe irgendwie den Firefox installiert bekommen und den IE nie ernstlich oder gar als Standard benutzt.

Na, und dann kommt sein Nachfolger Edge ja für mich von vornherein auch nicht in Frage.

  • wenn ich schon den IE nicht ernstnehme (der immerhin ein „richtiges“ Prog ist) dann kann ich so´ne Mischung aus „nicht mehr ganz App aber noch nicht ganz richtiges Prog“ noch weniger ernst nehmen
  • die/der unfertig auf den Markt/in Win10 geschmissen wird und bei dem noch nicht einmal der Download-Ort einstellbar ist

Der Edge ist einfach das neue Feindbild. Punkt. 😡 🙂

——————

„Exklusiv für Windows 10.“ sagt Microsoft zum Edge – da meine ich:

„Gott sei Dank, das sie den nicht auch noch für OSX anbieten, dann kämen die Apple-Fanboys ja evtl. in schwere Gewissenskonflikte…“

Ob der Wahl zwischen Pest & Cholera Edge & Safari. :mrgreen: