Schlagwörter

, , , ,

Komm´zu mir, denn ich weiß was du willst (wollen sollst), komm zu mir, nur zu miihhiieer! 😕

Wer so fröhlich werbend singt? Alle! Microsoft, Apple, Google, Fakebook, Amazon, diese, jene – alle sind einzigartig, alle sind die besten. So muß es sein, die Welt ist heil & schön & bunt – vorausgesetzt, man geht eben zu „denen“ und macht alles genau so, wie sie möchten.

Leute, die selber denken sind Störenfriede, die den anderen die heile Welt eben nicht gönnen – die heile Welt, die es in real nirgends „so“ gibt. „Heil“ ist deren Welt natürlich nur, wenn man sich voll auf das einläßt, was da so angeboten wird… – in den goldenen Käfig rein, aber nicht wieder raus.

  • Die große Gruppe: sie läßt sich mehr oder weniger einladen und genießt die Vorteile – es ist recht bequem, wenn andere für einen denken… – mit dieser Gruppe „wird gemacht“.
  • Das kleine Grüppchen: die kämpfen dagegen an, weil sie auch selber etwas machen wollen – nicht immer im Sinne des Erfinders. Jailbreak, Rooten, Sideloads, Tools, Registry sind einige Beispiele dafür.

Und die „Kämpfer“ haben genug zu kämpfen, weil natürlich auch „jene da“ immer nachrüsten. Natürlich nur zum Besten der User & um sie vor den Gefahren zu schützen, die überall lauern. Und wenn es nur die „Gefahr“ ist, in Win10 anstatt Edge einen Fremdbrowser zu benutzen – was aber  natürlich nur für Microsoft gefährlich wäre.

Oder die Spiele, die zuerst in Win10, dann auch nach dem „heimlichen“ Update KB3086255 in Win7/8.1 nicht mehr starten wollen. Kundige finden schon eine Lösung bzw. haben sie schon gefunden.

Der Beispiele gibt es genug, weitere aufzuführen ist müßig. Auch wer nun in Summe mehr gängelt: Apple, MS, Google – so what, sie wollen´s alle. Und deswegen bin ich auch froh, das ich recht kurz nach meinen Anfängen Anfang 2007 erkannt habe:

„Hugo, du mußt was tun – nur den IE nicht zu benutzen und MS nix zu glauben reicht nicht aus. Du mußt ein gewisses Wissen anhäufen, damit du gegenhalten kannst.“

Inzwischen ist mein Haufen groß genug, das ich a) meistoft etwas darauf finde oder b) weiß, wer auch so einen Haufen hat, auf dem anderes ist, das ich von dem erlesen bzw. direkt erfragen kann.

Es befriedigt mich einfach, der ganzen Sache nicht mehr hilflos ausgeliefert zu sein. 🙂

—————

Ein Beispiel für das „ausgeliefert sein, wenn man nicht genug weiß“ ist in der FAZ hier zu lesen und auch „überall“ anderswo):

„Heimlicher Windows-10-Download

Innovationszwang für Microsoft-Nutzer

Microsoft gibt zu, Windows 10-Dateien „vorsorglich“ und automatisch herunterzuladen. Sogar wenn der Benutzer gar nicht vorhat, auf das neue Betriebssystem umzusteigen, wird ein Upgrade der kompatiblen Geräte vorbereitet.“

Denn: mich betrifft das nicht, weil ich von der Sache schon im Vorhinein wußte, mir einiges zusammenreimen kann und mein Grundmißtrauen gegen (in diesem Fall Microsoft) nicht erlahmt:

  • ich will, kann und habe das Upgrade manuell anstoßen – da, wo ich es möchte
  • ich will, kann und habe es da verhindert, wo ich es (noch) nicht möchte

Die meisten können/wollen? das aber eben nicht, lesen auch kaum auf Seiten, wo solches verkündet wird – und gucken erstmal dumm. Ich sage euch: mehr wie einer wird da klicken und dann von dem Upgrade mehr oder weniger überrollt.

Und wenn ein Otto-User seit einigen Jahren Win7 gewohnt ist, der guckt erst einmal hilflosdumm aus der Wäsche, weil so vieles anders und neu ist. Naja, eines bleibt natürlich (fast) gleich:

„Wenn ich auf dem kleinen „e“ klicke, dann komm´ ich ins Internet – obwohl das kleine „e“ iwi anders aussieht. Aber da kann ich mich auch täuschen, Herr Hugo?“

„Mach mal ruhig so weiter, Herr Otto – wenn sonst nix ungewöhnliches für dich passiert…“

„Aber bei dir sehe ich gaakein kleines „e“- hast du das weggemacht?“

„Ööhm – neien. Das ist bei mir überhaupt kein Win10, sondern das neue, alternative OS Apple-nux mit der Android-Oberfläche.“

„Ach so – na, das ist nix für mich. Ich guck dann mal weiter bei mir und dem kleinen „e“, was die B***-Zeitung neues weiß.“

„Tue das, mein Guter. Tschüüß!“

Komm (zurück) zu mir – der John meint aber ein Girl, kein OS… 🙂