Schlagwörter

, , , ,

Ab und an wird man (und ich)

zum Neustart gefordert – oder nich

Das „t“ reiche ich hier nach, es hätte den Reim zerstört und evtl. auch den Neustart verhindert. Aber etwas ernstlicher geht´s los & weiter.

Neustart – sofort, etwas später, oder erst „dann“? 😕

Wobei „dann“ von: „morgen in der Frühe“ bis „wenn Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen“ jeden beliebigen Zeitpunkt abdeckt. Wobei ich selber zu einem „modifizierten Sofort“ neige – dann ist die ganze Sache wenigstens (für das jeweilige Mal) vom Tisch.

Modifiziertes Sofort bedeutet:

  • wirklich SOfort, wenn dem nichts entgegen steht
  • ich lese die Webseite(n) noch zu Ende und mache dann gemütlich den Browser zu
  • ich führe das, was da gerade läuft noch fertig, auch wenn´s eine halbe Stunde dauert

Viel länger schiebe ich das aber in der Regel nienicht heraus – Neustarts gehen mit SSDs ja auch ziemlich flott vonstatten. Angefangen, darüber zu sinnieren habe ich Sonntag morgens, als sich avast! gemeldet hat, das ein Update bereit stünde, das man UNbedingt… – sowas ist immer mit einem Neustart verbunden.

Herr Hugo war aber gerade dabei, sich mittels Mediathek View „BLOCHIN – Kapitel 2/3/4/5“ herunter zu laden – so etwas geht a.j.F. vor. Herr Hugo setzt da für sich ganz klare Prioritäten.

Danach wurden natürlich die 4 BLOCHIN´s in den Ordner geschoben, wo schon Kapitel 1 war, auch eine Folge von Soko Kitzbühel war noch schnell einzusortieren. Zum Schluß die gedownten Sachen noch mit FreeFileSync auf´s NAS – 1x habe ich mir dummdödelig ~ 130 GB Filmchen ins Nirvana formatiert, das muß nicht noch mal passieren…

Nun kam avast! zum Zuge, Update, Neustart, gut ist. Zu sehr hetzen läßt sich Herr Hugo eben nicht.

—————-

Zu avast! – da bin ich auch (noch) beim sinnieren: 😕 ❓

  • für Win7 benutze ich es schon laaange, das bleibt auch so
  • wenn/falls Win10 wahrscheinlich nicht mehr?

Da werde ich mich mit der Win-Firewall & dem Defender begnügen, a.j.F. bis auf Weiteres. Andere (die einigermaßen Ahnung haben) halten das auch so, da kann ich das sicher „riskieren“.

Wobei Win10 bei mir immer noch nur nebenher läuft – manchmal ehe ich es eine Woche nicht, das wird auch bis zum nächsten „großen“ Update so bleiben. Als ich heute mal geguckt habe, mahnte mich Win10, das der Defender UNbedingt (schon wieder) den PC durchsuchen müsse – hat er beim letzten Mal schon, seitdem ist aber fast nix passiert.

Das dauert bei „Schnellsuche“ ein paar Minuten, dieses Mal habe ich aber einfach abgebrochen – und siehe da: der Defender zeigte auch dann statt des vorherigen Warngelb ein schönes Grün, das nun alles i.O. wäre.

  • nicht durchsucht: gelb, gefährlich, Aaachtung!
  • kplt. schnell durchsucht: alles i.O., der PC ist geschützt!
  • Suche abgebrochen: alles i.O., der PC ist geschützt!

Das ist natürlich ungeheuer logisch, um der Logik weiter auf den Grund zu gehen, werde ich beim nächsten Mal die Suche starten und dann SOfort abbrechen, vielleicht reicht das auch…

Falls/wenn ich Win10 als Haupt-OS nutze, dann gucke ich mir sowas aber sicher nicht allzu oft an, da wird dann nicht lange gefackelt: im Zweifel ist avast! fix installiert.

Aber etwas Geduld werde ich beim Defender haben 😕 nur nicht zuviel…

Wie man ihn deaktiviert, ist hier bei Giga und hier bei den Deskmoddern genau beschrieben. Falls die Geduld des Hugo an ihre Grenzen stößt.