Schlagwörter

, , , ,

Neues von meinem „Kästchen“, dem Fire TV von Amazon. 💡

Ich habe ja „the first generation“, dabei wird´s auch noch länger bleiben. Kurze Rückblende, was ich gemacht habe bzw. mache mit dem Kästchen:

  • ich habe es umbenannt, es heißt jetzt offiziell: Hugo´s Kästchen und wird auch so im Win-Explorer angezeigt
  • streamen von Amazon direkt: alles flüssig, alles gut
  • streamen von z.B. der ZDF-App: alles flüssig, alles gut
  • streamen von lokal: alles flüssig – aaaber ein kleines Problem

Für letzteres ist das Kästchen ja nicht vorgesehen, man muß tricksen. Das hatte ich auch gemacht: per Sideload den ES File Explorer, lokale Filme mit der installierten VLC-App abgespielt – und da gab´s eben immer so´n Problemchen:

  • beim streamen von Amazon oder App im Filmchen vorspulen (wenn´s langweilig ist) geht problemlos – ein Vorteil gegenüber „normalem“ TV
  • beim streamen von lokal mit vorspulen: das geht 1x, das geht 2x – dann läuft das Filmchen weiter, aber ohne Ton. Nicht gut, der o.a. Vorteil ist dahin
  • Hugo grummelt sich eins 😡

So wars bis… ich den Matze.B per Mail zum Puls kontaktiert habe, das von der Telekom kommt. Er hat mich dann angerufen, wir haben aber auch über ein paar andere Sachen geschwätzt, da sagt er (sinngemäß):

„Hömma, den ES File Explorer gibts auch als App von Amazon…“

„Was? Wie? Wo? Einfach so? Ohne Sideload? Bei denen direkt?“

„Ja sicher.“

„Da muß ich gleich, da muß ich doch…“

Das Gespräch ging noch weiter, dann sind wir so verblieben, das ich die Sache bei mir probiere und dann Bescheid maile. Gleich habe ich auch los gefummelt:

  • den „alten“ Sideload-ES File Explorer deinstalliert, den „neuen“ von Amazon für 0,00 € „gekauft“
  • klappte auch alles, nach dem Konfigurieren ist er bei „Aktuell“ auf der Startseite vom Fire TV zu sehen, man kann ihn gleich auswählen, die Filmchen laufen gut
  • aber nach dem Vorspulen lokaler Filmchen ist immer noch kein Ton zu hören…

Meine leise Hoffnung war ja zuvor, das es mit dem neuen ES klappt, war aber ein Satz mit „x“ – „war wohl nix“. Aber so schnell gibt Herr Hugo nicht auf: zu Anfang kann man auswählen, mit WAS die Filme abgespielt werden sollen. Zur Auswahl gibt´s da die installierte VLC-App und „seinen“, der integriert ist.

„Hmm, hmm – wenn der VLC das nicht kann, vielleicht kann das „dem seiner“? Könnte doch sein…?“ 

Müßte man probieren – müßte. Ging aber nicht: wie ein Doofmann habe ich versucht, von VLC > integrierten Player zu wechseln – aber nicht & nicht & wieder nicht das Fenster gefunden, wo man das kann… 😳 ouuuh!

Also wieder eine „Hilf mich!“ Mail an den Matze.B geschickt und gefragt, ob? Der wußte auch, wie es geht: laaange auf eine Filmchen-Datei klicken, unten auf „mehr“ dann kommt ein Menü, da kann man die Einstellungen zurücksetzen, dann klickt man normal auf das Filmchen, der ES weiß jetzt aber nicht mehr womit – und dannnnn kann man wieder auswählen, womit das Filmchen abgespielt wird. Puuuh –

na, da habe ich „seinen“ Player ausgewählt (endlich…) 😕

Die ganze Mühe hat sich aber gelohnt, weil folgendes passierte:

  • der „Wartekringel“ kringelt etwas ruckelig, naaa?
  • das Filmchen läuft dann ganz normal vor sich hin
  • die Vorspulanzeige ist schon recht schlicht, und man muß öfter drücken, wenn man mehr spulen will
  • ???? – aaah! Er vergißt seinen Ton nicht, prima!

Natürlich habe ich das mit ein paar Filmchen probiert – die Funktion bleibt. Ein schöner Erfolg, Hugo war´s zufrieden. Am nächsten Tag habe ich dann per Sideload noch die Kodi-App installiert, da klappt das mit dem „spulen, dann Ton“ auch. Ich nehme als Standard aber lieber „seinen“, den Player, der beim ES integriert ist.

Noch einmal gesagt:iwann dembald“ kommt ein Firmware-Update für die 1. Generation von Fire TV/Stick. Hugo´s Kästchen ist bereit und wartet auf die Neuerungen.

————

„Grummelbrummel! Der Hugo hat mich nicht auf meine extra angeklebten Füße gestellt! Sondern mich in die Folie verpackt und senkrecht! an eine Wand vom Schreibtisch…“ 😡

„Na und, du Kästchen? In dir ist nix bewegliches drin, was da Schaden nehmen könnte – es ist vollkommen wurscht, wie rum du stehst. Halte dich mit Kritik zurück, sonst ziehe ich dir den Stecker!“

————

War noch was? Ja – leider, Tuchel´s Boys haben nur einen versenkt. Aber der andere Thomas 2, der Robert 2 und der Mario noch einen. Und so hat der FCB gegen den BVB 5:1 gewonnen. So´n Ärger…