Schlagwörter

, , , ,

Das gekaufte Sommermärchen 2006 – wundert mich das? Nöö. 😕

Die WMs 1998, 2002 etc. sollen auch „gekauft“ worden sein – ich halte es für wahrscheinlich, das seit 50? Jahren bei solchen Ereignissen Geld fließt. Wo soviel zu verdienen ist, da gibt es immer Mitesser.

Und wo Milliarden im Spiel sind, da wird eben mit Millionen geschmiert und nicht warme Händedrücke verteilt oder 2 Freibier spendiert. Wundern tut mich das also nicht, aber in Bezug auf 2006 ´n bißchen ärgern, weil:

  • wir nicht Weltmeister geworden sind 😡
  • ich von dem Geld nix bekommen habe :mrgreen:

Der Kaiser soll auch gewußt haben? Auch Kaiser gibt´s nicht für lau, der Hofstaat muß finanziert werden.

Gut, das die WMs 2018 & 2022 in Ländern stattfinden, wo man sicher sein kann, das alles sauber und rein zugeht – Rußland und Katar sind dafür ja bekannt – noch bekannter als andere…

Vorschlag: die WMs ab 2026 werden gleich versteigert. 💡

„The winner is: Hinternesien – sie haben am meisten geboten, weil Herr Hugobert Duck jetzt dort wohnt und sponsort. Ein Hoch dem generösen Mäzen!“

—————

Nun „noch wieder“ zu einem Gerücht/Vermutung, die auch hie/da/dort zu lesen sind und die ich etwa so erzählen würde:

„Hömma, dat kommt mir so vor, dat die dat grade getz erzählen, um dem Niersmannbach vom DFB annet Bein zu pinkeln. Weil der nich in FIFA oder UEFA noch wat werden soll.“

Das erscheint mir nicht ganz unwahrscheinlich – die Fußball“freunde“ sind da sicher ähnlich wie die Partei“freunde“ – schlimmere Feinde gibt´s nicht. Weil: die wissen was, z.B. wo Leichen im Keller liegen. Und wenn dann der „Freund“ etwas möchte, man aber iwi sauer auf den ist, weil…ganz egal, warum, dann könnte man doch…

Aus ehrlichster Überzeugung, Bürgerpflicht & weil sich das so gehört die Öffentlichkeit informieren. Am besten anonym – weil der „Freund“ wüßte ja evtl. auch was über einen selber. So aber tappt er im dunkeln und kann nicht gezielte Rache nehmen.

„Elf Freunde sollt ihr sein!“ – der Spruch gilt schon lange nicht mehr auf dem Spielfeld. Und „hinten“, wo man nicht so voll im Lichte steht (bei den Funktionären) – da hat´s vielleicht nie Freunde gegeben. Zugeben würde das natürlich niemand…

Das nächste Sommermärchen? In Russland – noch märchenhafter und schöner. 😕 😡

„…Rahn müßte schießen, Rahn…Tooor, Tooor, Tooor, Tooor! 3:2 für Deutschland! – Das Spiel ist AUS!“

Das war das Sommermärchen anno 1954. Leider hatte Jung-Hugo da noch keinen Flatscreen-TV.

Aber der Rahn hatte auch keinen! 😆