Schlagwörter

, , , , ,

Der arme Herr Phuc hat Probleme bei Facebook – 😡

obwohl er deren „Regeln“ buchstabengtreu einhält. Nämlich seinen echten und nur seinen echten Namen zu nutzen. Aber er heißt:

  • Phuc Dat Bich – und das klingt so ähnlich wie
  • Fuck that Bitch, wenn man´s englisch spricht

Das erstere ist der Name eines 23-jährigen Australiers, der mit seinen Eltern aus Vietnam stammt. Das zweitere ist

„ein schlimmer Fluch, der die Seriosität (insbesondere in sexueller Hinsicht) einer Dame nicht positiv bewertet.“

DESwegen wurde der gesperrt, weil über sexuelle Dinge bei Facebook nur im Dunkeln geflüstert werden darf – allerhöchstens. Im oben verlinkten Artikel wird das zweite wenigstens hingeschrieben, bei vielen anderen stand es nicht.

Ich verzichte hier auch darauf, die Übersetzung hinzuschreiben – hier sind zwar wenige, aber dafür schlaue Leser. Die entweder gleich wissen, was gemeint ist, oder fix danach googeln können.

Trotz allen Bemühens von Seiten Facebook´s kommt Sexualität aber trotzdem, vor – selbst in deren höchsten Führungsetagen. Denn:

Mark Elliot Zuckerberg nimmt Elternzeit – gefällt mir

So steht es in „Die Welt“ zu lesen, dazu paar kleine Anmerkungen von Herrn Hugo:

  • „Die Welt“ gehört zum Springer-Konzern, der u.a. auch BILD.de.ndes vertreibt
  • „…gefällt mir“ stammt von der Autorin des Artikels – ob/wann der Mark diese Freizeit nimmt, das geht mir ziemlich a.A.v. 😕
  • der hat SO viel Geld, das er bis ans Ende seiner Tage frei machen könnte…
  • …selbst bei mehreren Damen nebst Kindern

„Herr Hugo, iwi habe ich den Eindruck, das du a) nicht wirklich Herr Hugo heißt und b) mich/Facebook nicht besonders magst.“

„Mark Elliot, du bist ein Schnellmerker und hast in beidem recht.“ 🙂

—————-

„Hör mal, Herr Phuc – ich hätte einen guten Rat für dich. Du bist doch der mit den F***-Problems bei FB?“

„Ja, das bin ich. Aber das du ehrenwerter Herr Hugo mir einen ehrenwerten Rat andienst, das kann ich ja fast gar nicht glauben…“

„Doch doch, Herr Phuc – gegen FB müssen alle zusammenhalten. Nun der Rat: Sch**** doch auf FB, das ist doch eh nur heißer Mumpitz.“

„Äääh – auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, sie ist aber schon bedenkenswert.“

Soo – nun gehe ich nicht zu Facebook. :mrgreen: