Schlagwörter

, , ,

Mann, mann – was soll denn das? Ist das für Doofe, oder bin ich doof?

Halbe/Halbe 1

Halbe/Halbe 1

Halbe/halbe 2

Halbe/halbe 2

Die App: Das Örtliche (Telefonbuch) auf dem Puls 💡

Ich habe mal Wuppertal gewählt, weil ich da geboren bin, 27 Jahre dort gewohnt habe und hinterher auch ein paar Mal da war – zur Not finde ich da auch ohne „Helfer“ ein Taxi und manches andere. 😕

Haben Doofmänner die App programmiert? Oben lassen sie da so wenig Platz, das nur Wupper… hinpaßt – links verbraten sie über die Hälfte für das Menü. Oben links steht:

„Wonach suchen sie?“

Na, wonach suche ich denn, wenn ich so eine Telefonbuch-App benutze? Doch wohl nach einer Telefonnr. – oder? Das kann/soll ruhig immer oben stehen, aber das Menü könnte man doch ausklappbar machen? Alternativ die Karte in der Ansicht gleich weglassen.

Ei wei – ich gucke mir mal: Das Telefonbuch an, eine andere App.

Da erscheint mir die Sache iwi logischer, weil schlichter und auch etwas übersichtlicher, weil man zuerst Name/Stadt eingibt und dann zur Karte schaltet.

Vielleicht sollte man bei beiden zuvörderst den Nachnamen eingeben – die 2. App hat mich nicht gefunden, als ich Vor- und Zuname eingetippt habe, nur mit Nachnamen schon.

—————— noch allge(puls)meineres ———————

Billig-Tablets schwächeln weniger als vermutet 🙂 –

so ist es bei golem.de zu lesen. Das ist genau mein Eindruck vom Puls, für das Geld kann man eben wirklich nicht meckern. Ich habe doch beileibe kein Rechenwunder erwartet – das ein Tablet für 500,- mehr kann und für 1000,- noch mehr, das wundert nun nicht.

Dafür halte ich eh anderes (Notebook, PC) für geeigneter – wobei ich das auf meine Bedürfnisse beziehe. Wenn ich aber mal isoliert betrachte, was so ein „Kleinblet mit Kleinhirn“ 😆 alles kann: alle Achtung.

Ideal zum rumspielen ohne Reue. 💡

————–

Als ich das mit den Telefonbüchern zuerst probiert habe, da waren noch die „guten, alten Zeiten mit Android 5.0“ – jetzt ist 5.0.1 und das Sch**** Android/Puls wollte und wollte die 32GB SD-Card UNbedingt als Standard. Das will Herr Hugo aber nicht…

„Warte nur, du Puls du! Standard ist der interne Speicher, die SD-Card ist für Zeugs, das ich a) selber da hin schiebe oder b) dort dulde. Und wenn ich dir das einprügele in dein Kleinhirn!“

„Aua – das tut doch weh, wenn du mir auf den Kopf haust! Schon die Drohung beunruhigt mich. Mannomann – an wen haben mich die von der Telekom da nur verkauft… Mein Kumpel, der wohnt bei einem gewissen „T-Horst“ – ein ruhiger, stressfreier Mensch & guter Bürger. Aber du, du bist so´n Renegat…“

„Ich lasse mir von dir nur nicht auf dem Kopf herum tanzen – soll ich dich wieder resetten? Oder hörst du auf, zu maulen?“

„Grmmpf, ich sag´ja schon nix mehr…“

Update: inzwischen wird auch der interne Speicher (wieder) als Standard akzeptiert und nicht mehr verstellt. Ein bißchen ist weiterhin auf der 32MB SD-Card, sie hat auch noch die „0“, intern ist „1“.

Warum das so ist? Der liebe Gott Android oder ein ausgewiesener Schlau- bzw. Fachmann weiß es vielleicht – ich weiß es nicht. Ich nehme das mal so hin – funktionieren tut das Puls wie gewohnt & erwartet.

Puls, Puls. :mrgreen:

————-

PS: warum Win10 einen mitunter? noch viel mehr nerven kann, als so´n Puls? Na, das ist einfach gesagt:

  • die Redmonder haben noch viel längere Erfahrung darin, die User immer wieder zu „erfreuen“ als die Anroiden
  • mit Win machen viele Leute viel mehr als mit Android (meine ich). Die Chance, eine Macke zu erwischen ist einfach größer

Gleich, wenn der Artikel publiziert ist, nerve ich mich wieder ein wenig mit Win10, das Thema:

„Wie man in Win10 TH2 die Farbe der inaktiven Titelleiste doch verändern kann.“

Habe ich bei den Deskmoddern gelesen, funktioniert auch – prinzipiell. Aber eben nicht immer und nicht bei jedem. Mit dem Obermodder Herrn moinmoin habe ich diesbezüglich gemailt, seine letzte Antwort war:

„Keine Ahnung, was bei dir da schief läuft. Windows eben.“ 😀

Eben. 😕 Ach ja nee…