Schlagwörter

, , ,

Am Freitag den 11. hatte Hugo „0“ Bock zum Einkaufen. 😕

Wach war ich schon zeitig genug, aber die Lust zum Einkaufe tendierte eher noch gegen „unter 0“. Erst mal nach 7:00 in die Küche, Käffchen geschlürft, Ziga geraucht. Den Einkaufszettel habe ich schon geschrieben, hatte aber immer noch keine Lust. Nun kurz in den Kühlschrank geguckt:

„Hmm, hmm, hmm – das reicht bis Montag. Kondensmilch ist da, 2x Fanta sind da, dieses, jenes, paßt. Verhungern & verdursten werde ich nicht.“

Zur Selbstmahnung habe ich mir aber gleich auf den Küchenkalender für Montag geschrieben:

Funkuhr + Norma!“

Wenn ich mit dem Kuli schreibe, mache ich natürlich dieses „+“, denn das schöne „&“ kann Herr Hugo schön nur am Comp – freihand eher nicht…

Das weicht schon stark von meinen Gewohnheiten ab, aber manchmal will man eben nicht. Montag ist das Wetter vielleicht auch nicht schöner, aber wenn ich noch genug Vorräte habe – zwingen wollte ich mich nicht. Fast hatte ich aber doch ein schlechtes Gewissen…

„Nein, ich gehe jetzt nicht. Montag gehe ich zum Einkaufen, so flexibel muß ich jetzt sein. So.“

Tjaaa – wenn ich jemanden schicken könnte, dann wäre das was anderes. Den könnte ich solange mit guten Argumenten überzeugreden, bis ersie losmarschiert:

„Oooch – so schlimm ist das Wetter doch gar nicht! Vielleicht ist es auch morgen oder Montag noch schlechter? Und Freitags eß´ich doch so gerne Brötchen & Käsestangen. Willst du nicht doch für deinen lieben Hugo heute…?“

Leider gibt es so jemanden nicht – alle Mitbewohner sind aus Plüsch (o.ä.) oder virtuell und müssen von mir mitversorgt werden. Helfen können und wollen die partout nicht.

————–

Natürlich weiß ich auch, wie´s weiter geht – Herr Hugo kennt sich gut. Am Montag wird er lamentieren,  warum er nicht schon am Freitag einkaufen war…

Man kann es doch keinem recht machen! :mrgreen: