Schlagwörter

, , , , ,

Java-Nutzer wettern gegen Yahoo-Toolbar – so steht es da bei Silicon.de zu lesen. Und weiter:

„Wer bei der Installation von Java ein Häckchen falsch setzt, der fängt sich eine mindestens lästige Toolbar ein, die man auch so ohne Weiteres nicht wieder los wird.

Ja, die Hä(c)kchen – da kann man „gaanich vörsichting“ genug sein. Da sind wenigstens noch Häkchen, die man wegha(c)ken kann, nicht so wie bei dem 5KPlayer, den ich ja schon ausgeschimpft habe.

Egal ob Chrome, Firefox oder Internet Explorer. Die Installation der jüngsten Version von Java, birgt Tücken. Wer bei der Installation nicht acht gibt, installiert neben Java auch eine Yahoo-Toolbar. Diese stellt sowohl Startseite wie auch die Suche auf Yahoo ein. Auch wer Java wieder deinstalliert wird diese Einstellung nicht los. Dafür wird ein manueller Prozess nötig.“

Stümmet, man muß „zu Fuß“ eingreifen, um den vorherigen Zustand wieder herzustellen. In dem Fall ist das für mich nicht gar so schlimm, weil ich das bei Java weiß und eben vorher abhakele.

„Das Entfernen ist nur durch aufwändige Handarbeit möglich. Der iJUG hat dazu eine Seite zusammengestellt, wie das mit den gängigsten Browsern erfolgt. Übrigens gibt es auch von Oracle selbst eine Seite, auf der der Anbieter darüber informiert, wie man Java ohne die lästige Foistware installiert.“

Also mir ist das seit längerer Zeit nicht passiert, ich mußte nach einem Java-Install bzw. -Update nicht tätig werden, falls es jemand anderen mal erwischen sollte:

„Wirklich problematisch ist die Deinstallation der Yahoo-Toolbar eigentlich nicht, lästig ist allemal.“

So meint Silicon.de und so meine auch ich. Lästig, aber nicht gefährlich – wobei es natürlich a) auf die Sichtweise und b) das Wissen (oder eben nicht) des „beglückten“ ankommt.

Hugo würde es mit grummeln 😕 schimpfen 😡 wegmachen 💡 abtun.

Und die nächste Zeit noch sorgfältiger auf Häkchen achten, die es schnell wegzumachen gilt. Ein Voll-Otto merkt die Änderung vielleicht gar nicht?

Da kommt mir eine perfide Idee – wie wäre es, den Edge in Win10 bewußt zu sabotieren? Mit so einer kleinen Anleitung:

„So bekommst du am schnellsten anstatt Bing zu Yahoo! als Startseite – und gleich mit der hilfreichen Toolbar. Dann wird Edge noch besser und das Nutzungserlebnis noch runder. Win10, Edge, Yahoo! – the best triple ever!“

PS: ich werde das unter Win10 aber nicht extra versuchen, ob´s geht. So sehr vergnügungssüchtig bin ich nun doch nicht…

PPS: noch mehr wehren wie gegen solche Toolbars muß man sich aber natürlich gegen Win10 – zumindest, wenn man es a) nicht ungewollt oder b) zu einem selbst bestimmten Zeitpunkt installieren will.

————–

Lamento zum Schluß (und wiederholten Male): ach, wie war ich damals im Okt. 2009 erwartungsfreudig auf Win7. Und bin auch eigentlich nicht enttäuscht worden.

Und jetzt, bei Win10? Überlege ich, wann gewisses wenigstens so gut wie vorher funktioniert. Oder was sich MS als nächstes einfallen läßt, um seine User zu „begeistern“…