Schlagwörter

, , , ,

Angeregt wurde ich durch einen (Re)Tweet vor kurzem. 💡

„gefährtin @changierend

Manche sind so negativ drauf, man könnte ihnen eine Million Euro schenken und sie würden jammern, dass der Beutel zu schwer sei.“

Ja nun (dachte sich Herr Hugo), das ist wie immer: „kommt darauf an…“ wie die Million im Beutel gestückelt ist – in 1 € Münzen, oh jeh – aber in Scheinen? Also fix mal im Internet recherchiert, was ein 500-er € wiegt, denn: „große Zahlen, große Scheine“. 

  • 1,12 g wiegt der größte €uroschein und ist
  • 160 x 82 x 0,1 mm groß

Damit kann Herr Hugo was anfangen (er hofft, das die Daten stimmen). Eine €illion würde also

  • ~ 2,24 kg wiegen – wie ein mittelprächtiges Notebook
  • 160 x 82 x 200 mm Platz einnehmen ~ 2,6 dm³/Liter

Wieviel könnte Herr Hugo davon wegschaffen? Wir nehmen an, das er das Sümmchen mit sich herumtragen will, wir nehmen weiter an:

  • er hat seinen Rucksack dabei – mit 6 kg €´s
  • und zwei „Beutel“ –  mit je 5 kg €´s
  • in der Jacke sind 2x je 50000-er Bündelchen für den schnellen Zugriff (je ~ 10 mm dick) plus „ein paar 1000 €“ in kleineren Scheinen, fürs Taxi o.ä.

Herr Hugo will ja nicht die ganze Zeit laufen… 🙂

Die Werte habe ich gewählt, weil ich von meinen Einkäufen weiß, das ich das noch ganz gut tragen kann (ich bin ja kein starker Bullemann). Was käme nun zusammen? Der Taschenrechner sagt es mir:

  • gut 7,2 Mio. €uro, alles zusammengerechnet

Aber 10 Mio. würde ich wohl auch noch iwi schaffen – ich kann absetzen und/oder gleich ein Taxi nehmen. Das allerwichtigste bei so einem Transport:

  • harmlos aussehende Tragebehältnisse – ooch, die hätte ich schon
  • noch harmloserer Gesichtsausdruck – ooch, den krieg´ich schon hin

Jammern über das Gewicht würde ich aber ganz sicher nicht, weil im Hinterkopf des Hugo stehts wäre:

„Den nächsten Einkauf kann ich locker cash bezahlen, die Knete wird schon reichen.“ 😆

—————

Für die N€gierer werden die Daten nachgetragen, wenn die Stückelung nicht 500-er Scheine, sondern 1-er Münzen wären:

  • 7,5 g wiegt die 1 €uro-Münze
  • ⌀ 23,25 x 2,33 mm

1 Mio. = 7500 kg = 7,5 t – 10 Mio. = 75000 kg = 75 t

Ich habe 3x nachgerechnet, ich bekomm´da nicht weniger raus. A.j.F. ist da mit Rucksäcken & Beuteln nicht mehr viel zu machen – 1 kleinerer bzw. zwei große Laster wären nötig.

Und eine gute Ausrede, wieso man soviel Kleingeld dabei hat… 😕

„Wir parken oft, Herr Wachtmeister! Da sind eben genug Münzen für die Automaten wichtig – sonst gibt es ein Protokoll. Das wollen wir als sehr staatstreue Bürger natürlich keinesfalls riskieren.“

Ob das aber ein Polizist glauben täten würde? Hmm, hmm…