Schlagwörter

, , ,

AIRBAR VERPASST NOTEBOOKS EINEN TOUCHSCREEN – brrrh! 😡

Da schüttelt´s den Hugo, wenn er solches hier bei den übergizmos liest.

„Haltet ein mit eurem sinnfreien Tun!“

Das möchte er am liebsten dem Machern auf air.bar laut in beide Ohren rufen. Aber sie würden es nicht hören bzw. nicht hören wollen. So ein Notebook hat alles „an Bord“ um es zu bedienen:

  • Tastatur – ich zumindest weiß keines, das keine Tastatur eingebaut hätte…
  • Touchpad – haben doch wohl alle einigermaßen aktuellen Notebooks auch? Oder >
  • Maus – wer mit dem Touchpad nicht so gut kann/will – eine Maus ist fix per USB oder Bluetooth (BT aber wenig Auswahl) angeschlossen

Warum jemand da unbedingt noch touchen (und „schön“ auf dem Screen herumschmieren) will – mir erschließt sich das nicht.

Diese 50,- $-Ocken (plus Porto etc.) die man irgendwann „Ab wann der Verkauf genau beginnt, ist noch unbekannt.“ zahlen dürfte, die sind aber überall besser angelegt. Ob man sie nun ins Klo wirft (da hört man noch das Rauschen der Spülung)

oder sich eine Flasche guten Schnappes kauft. :mrgreen:

Wenn einer den Hennessy bei Amazon bestellt, hat er sogar noch etwas übrig. Wobei ich klar sagen muß: sinnvoller ist natürlich der Schnappes, da kann derjenige dem Nachbarn noch einen anbieten, der ihm gerade geholfen hat, die Popel-Cursor in Win gegen bessere auszutauschen.

Das ist natürlich nur ein Beispiel, vielleicht will der Gute ja gar keine anderen Cursor´s – gezwungen wird niemand. Aber es gibt ja nun andere Gefälligkeiten, wo man als Lohn den Schnappes nicht ausschlagen würde.

„Herr Hugo, du hast mir gerade so schön zugesehen, wie ich alleine mit größter Mühe den schweren Karton herauf getragen habe. Darf ich dir dafür einen Schnappes anbieten?“

„Aber bitte gerne, lieber Nachbar! Ich bin ja beim Zusehen schon ins Schwitzen gekommen. Mann, was für ein Riesenkarton – was ist denn nur da drin?“

„Neuer Schnappes von Amazon, Herr Hugo.“ 🙂

————-

War noch was? Kommt noch was? Natürlich – eine ganz heiße Info hat sich Herr Hugo bis zum Schluß aufgehoben:

„Eins, zwei, drei – Weihnacht ist vorbei!“

Es sind noch 362 Tage bis Heiligabend 2016.