Schlagwörter

, , , ,

Herr Hugo hatte Kalenderärger – seit Anfang 2016 schon… 😡

In den letzten Jahren hatte ich immer einen Kalender in der Küche, wo jeweils 1 Seite = 1 Monat war.

Für jeden Tag eine Zeile mit Kästchen, wo man sich was kurzes notieren konnte – mir hat das dicke gereicht. Bei der Norma gab´s die jeweils im Herbst des Vorjahres für so um 3,-/4,- €uro.

Im Herbst 2015 konnte Herr Hugo sich aber die Augen ausgucken – kein solcher Kalender war zu sehen. So ungefähr sahen die Kalender aus, im Gegensatz zu denen bei Amazon natürlich mit ein bißchen Werbung für Norma.

Also hat Herr Hugo schweren Herzens für 2,99 € einen Abreißkalender für jeden Tag gekauft. Das Geld hätter er lieber ins Klo geschmissen, das zeigte sich gleich am 1.1.16 – herrjeh! wie hängt der blöd an der Wand… Und war am 2.1. noch blöder abzureißen – neien, so geht das nicht. auf Dauer.

Ein paar Tage später war ich bei der Post, um etwas zu erledigen. Beim Warten habe ich zufällig einen Kalender erspäht, der könnte doch? Ja, das war so einer, wie ich wollte – sie hatte auch nur noch den einen. Kurz hat Herr Hugo noch gebrummelt:

„Mööönsch – 7,95 € wollen die für den Kalender, grummel. Aber bevor ich mich mit dem anderen weiter nerve…“

Also habe ich ihn gekauft und gleich nach Hause getragen. Ja, der paßt an die Küchenwand, das restliche Jahr ist kalendermäßig gerettet. Und was ist mit dem anderen Kalender? Habe ich den gleich entsorgt? Neien – erst mal in den Schrank, damit ich ihn nicht mehr sehe. Er muß noch seinen Kaufpreis durch liegen im Schrank ab“arbeiten“.

Erst wenn das Jahr rum ist, kommt er in die Tonne. :mrgreen:

PS: oben auf den Kalenderblättern sind jeweils Zeichnungen von lustigen Tieren, damit man sich erfreuen könnte.

——————–

Nun ja – das „kalenderliche“ Anfang 2016 hängt irgendwie auch mit Win(dows) zusammen:

  • Silvester/Neujahr der Wechsel am Haupt-PC Win7 > Win10
  • am 17.1. der Totalcrash, nichts ging mehr
  • Reparaturversuche blieben leider fruchtlos
  • seit 19.1. läuft wieder Win7, da ist noch einiges zu installieren, anzupassen usw.

Warum wieder zu Win7 zurück? Nachdem ich erkannt hatte, das ich es höchstwahrscheinlich nicht schaffe, Win10 wieder zu Leben zu erwecken, war die Hoffnung, das kein Hardware-Defekt schuld ist und ich dann neu installieren kann.

Nach einiger Mühe (die „Reste“ von Win10 waren recht hinderlich…) habe ich dann die 2 DVDs aus dem BIOS heraus gestartet:

  • zuerst Win10 TH2 (gebrannte ISO), da zuckte nur gaaanz kurz die Meldung auf, das man eine Taste drücken muß, wenn der PC von der DVD booten soll – ich war aber zu überrascht und nicht fix genug
  • dann die Win7-DVD – da ich dann schon „gelauert“ habe, konnte ich schnell genug auf die Taste klicken, die Installation startete – na Gott sei Dank

Da hätte ich natürlich abbrechen können, wieder das Win10 ISO rein und da den Finger schon an/auf der Taste zum Schnellklick – wenn ich einmal fix klicken kann, dann schaffe ich das auch noch mal.

Ich habe mich dann aber für Win7 entschieden, um  es noch eine Weile zu nutzen – ich hoffe ja mal, ohne große Crashs. Mein Upgrade für diesen PC habe ich ja gemacht, soviel ich weiß, könnte ich dann auch nach Ende Juli wieder kostenfrei zu Win10 wechseln.

Natürlich kommt man über kurz oder lang eh nicht an Win10 vorbei, das habe ich auch gar nicht vor. Aber noch einige Zeit mit dem vertrauteren Win7 kann ja nicht schaden – das ist ja beileibe noch nicht so veraltet, wie MS es den Leuten erzählen will. Richtig? Falsch? Das weiß man immer erst hinterher…

Der neue Kalender ist a.j.F. richtig, das ist mal sicher. 🙂