Schlagwörter

, ,

Schriftgröße? Schrift“kleine“? Oder Schrift“durcheinander“? 😕

Kann man nicht anpassen

Nicht anpaßbar, unten mehr davon

Feingeister bemängeln vielleicht die „Inkonsistenz der Darstellung in Win10″ – man kann das natürlich auch drastischer ausdrücken:

„Ein wildes Durcheinander von Schriftgrößen, wo eines nicht zum anderen paßt.“

So sehe ich das eher – erschwerend kommt hinzu, das das anpassen von Schriftgrößen in Win10 viel weniger möglich ist, als in Win7. Ein bzw. zwei ganz konkrete Beispiele von mir, WAS man anpassen kann:

  • Titelleisten
  • Menüs
  • Meldungsfelder
  • Palettentitel
  • Symbole – Iconbeschriftung
  • Quickinfo

Das kann man jeweils in 1-ner Schritten von 6 – 24 einstellen, andere Fonts kann man da NICHT wählen. Menüs & Symbole (Icons) sind mir da besonders wichtig, deswegen haben sie auch einen dicken Buchstaben. Und zwar, weil das den Explorer & Kontextmenüs betrifft, mit denen man dauernd zu tun hat.

Bei den Monitoren am Haupt-PC ist der Pixelabstand 0.2692mm, davon muß ich ausgehen. Wer seinen Abstand wissen möchte, hier kann er ihn ausrechnen lassen. Es kommt natürlich auch darauf an, wie weit entfernt man von den Monitoren sitzt, bei mir ist das jetzt bei ~ normaler Haltung zwischen 60 cm und 70 cm. Bei Notebooks ist der Pixelabstand deutlich kleiner, der Kopf aber auch viel näher am Screen.

Seit Tagen hatte ich immer wieder probiert, was für eine Enstellung für Menüs & Symbole besser bzw. „weniger schlecht“ ist:

  • 10 ist etwas zu klein, aber
  • 11 ist schon wieder zu groß
  • dazwischen „jibbet nix“ 😡

Gerade die Menüs beinflussen nicht nur Win, sondern auch installierte Programme – bei vielen kann man deren Fontgröße einstellen, aber bei nicht wenigen eben nicht. Die übernehmen ihre z.B. Kontextgröße von Win. Bei wieder anderen ist es schlicht von den eingestelleten DPIs abhängig: bei 96 DPI/100% kleiner als bei 120 DPI/125%.

—————-

Und weil Win7 mit 125% ganz gut konnte, Win10 aber immer noch nicht, habe ich eben auf 100% wechseln müssen. Das zusammen mit den o.a. weniger Einstellmöglichkeiten ist ja die Ursache des Problems.

Beim „Großen Update“ Redstone soll das ja alles besser werden – iwann im Sommer wird es bei den Win10-Usern aufschlagen. Wohl auch bei Herrn Hugo, der es sich sicher sobald als möglich besorgt und nicht dummduldig wartet, bis die MS-ler es ihm offerieren.

Ein gutes Beipiel ist im Screenshot zu sehen, WArum da was besser werden muß: soviel ich weiß, sind da die größte (links oben bei Suche) und die kleinste (im rechten großen „System“fenster) Schrift zu sehen.

Wohlgemerkt: das ist kein Drittprogramm, das ist von MS und nur von MS, und zwar bei 96 DPI/100%. Der Größenunterschied ist frappant, oder? Ich meine natürlich nicht das blaue „Windows 10“ rechts, das ist noch größer, ich meine die restliche Schrift im Fenster.

Da kann man „gaanix“ machen, es ist nichts anpaßbar. Das einzigste: man könnte auf 120 DPI/125% einstellen (was aber noch? nicht richtig klappt). Dann wäre die kleine Schrift besser zu lesen – aber die zu große „noch zu größer“…

Ein weiteres Problemchen, das aus diesem Problem beruht: wenn ich eine TXT-Datei erstelle, mache ich das in Arial 11 – das ist dann beim Ausdruck schon sehr groß. Mit Arial 10 paßt es gerade beim Ausdruck, ist aber zu klein, um es am Monitor noch gut zu lesen – ich muß mich vorbeugen.

Man sollte die Win10 MS-Fontisten alle mit einem weichen Lappen erschlagen! :mrgreen:

——————— nach dem Crash (Win10) ——————-

———–ist hoffentlich nicht vor dem Crash…(Win7) ———–

Das es aber besser geht, zeigt ein noch neue.., neien: schon „altes“ OS von Microsoft: Win7. Kann ich selber beurteilen, da ich ja nach dem Crash am 17.1. Win7 anstatt 10 neu installiert habe.

Bewußt habe ich da auch die 96 DPI/100% belassen, um es mal zu testen. Und siehe da: es GEHT besser, und zwar so:

  • Grundeinstellung: Font Segoe UI, 9 – zu klein
  • meine neue Einstellung: Font Arial, 10 – paßt recht gut

Dadurch, das ich Font UND Größe ändern kann, komme ich ziemlich genau dahin, wo ich hin will:

  • dazwischen „jibbet nix“ 😡 „jibbed DOCH!“ 🙂 – bei Win7…

Hoffentttttlich kommen die MS-ler mit Win10 bei diesem o.a. Problem mal dahin, wo Win7 schon längst war. Weil: auch Herr Hugo verschließt sich ja nicht Win10 – aber er wartet jetzt lieber doch noch ab, zumindest auf dem Haupt-PC.

Win10 wird ja wohl besser werden im Laufe der Zeit 😕 und nicht schlechter… 😡

Wer sich darüber wundert, das ich mich gerade über die Schriftgröße so errege: ich finde, das sie ein gaaanz wichtige Funktion ist. Und zwar für jeden User – das hat mit meinem „anpassen & fummeln“ gar nichts zu tun.

Das sind Einstellungen, an denen ich NICHT fummele, sondern eben ganz normal „einstelle“, so wie es gedacht ist. Mit den Möglichkeiten, die Win mir bietet – und die sind bei Win10 ein Rückschritt.