Schlagwörter

, , ,

Der gerade Weg zu oder: Das große Windows 10 Praxis-HandBuch 😕

  • Der Weg sei: Win7 > Win8>8.1 > Win10 und immer standardmäßig mit IE……Edge als Browser. So sieht es Microsoft, so soll es sein

Ist es aber eben nicht immer, wie nicht nur mein Beispiel beweist: viele machen es so (ähnlich), aber nicht alle.

  • Der Weg war: Win7 > Win10 CRASH! 😡 > Win7 (> Win10) aber nie mit IE……Edge als Browser. So hat es Herr Hugo gemacht bzw. einmal „wurde gemacht“

Auf dem Haupt-PC war es so – ich mußte ja doch nach dem Total-Crash von Win10 neu installieren und habe mich für Win7 entschieden, später kann das 10-er wieder zum Zuge kommen – wenn ich mich beruhigt habe, der Neuinstall mit Anpassen muß sich ja iwi rentieren. Ohne den Crash wäre ich schon bei Win10 geblieben.

„Der kürzeste Weg zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.“

Stimmt zwar in der Mathematik, im wahren Leben aber nicht immer. Da führen ab/an/öfter auch kleine Umwege ans Ziel der Wünsche – wobei Win10 sicher nicht mein Herzenswunsch war/ist, a.j.F. nicht das Win10 wie es jetzt/bis jetzt ist.

„Vor einem Jahr kündigte Microsoft einen Kurswechsel an. Windows-Nutzer sollen zukünftig kontinuierlich von neuen Funktionen und Verbesserungen profitieren. Im Herbst war es erstmals soweit. Alles Wissenswerte zum großen Update erfahren Sie im neuen Windows 10 Praxis-Handbuch.

Hier lesen Sie nicht nur wie Sie richtig installieren, einrichten und anpassen, sondern bekommen auch alle Infos zu den neuen Funktionen. Beispielsweise wie sich der Alltag mit Cortana einfach organisieren lässt.

Mit unseren nützlichen Tuning-Tricks und Registry-Hacks erhalten Sie zudem mehr Leistung für Ihren Computer. Des Weiteren zeigen wir Ihnen, wie Sie Systemschnüffeleien zuverlässig stoppen und Windows 7, 8.1 und 10 parallel nutzen können.“ 

Der kursive Auszug ist aus einer Mail, worin Herrn Hugo eben dieses große Buch für 10,- €uro – 10 Cent offeriert wird.

————–

„Herr Hugo-Chef, warum schreibst du nicht gleich 9,90 €uro, das kommt doch dabei raus?!“

„Weil es hier um Win10 geht, mein lieber Kuno – da muß die „10“ so oft als möglich vorkommen!“

————-

Zum „parallelen“ – also 8.1 fällt ja eh weg, aber selbst 7 + 10 würde ich (auf einem Rechner) nicht parallel nutzen wollen: entweder/oder. Zurück zum „großen Buch“: na, die ~ 10,- wären auch noch drin –  ich sammele meine Erfahrungen aber lieber selber bzw. gucke im I-Net nach, da findet sich vieles.

Der Bewertung von Win7 > Win8.1 zu Win10 kann man sich ja gaaanz leicht entziehen, wenn man sich das „Win“ wegdenkt:

8.1 = > 7 – 10 = > 8.1 – „e“ = „e“ 💡

„Äääh – „e“ = „e“? Das kapier´ich nicht, Herr Hugo-Chef?!“

„Ist doch ganz einfach, mein lieber Kuno: Internet Explorer = Edge. Die Otto-User brauchen ein kleines „e„, um ins Internet zu kommen. Darauf nimmt MS größte Rücksicht, um so viele als möglich für Edge mit Bing einzusammeln.“

„Ach so ist das mit dem kleinen „e“ – gut das ich das jetzt weiß. Mit diesem Wissen kann ich gleich beim Heiner Hövel protzen!“

„Wat is, du Kuno-Knecht? Mir protzen? Dat schaffste doch gaanich – bei die Rollecks-Uhren war so´n „e“ schon lange, bevor Microtöft uberhaupt erfunden wurde.“

Den Worten unseres Blog-Töffels ist nichts hinzuzufügen. :mrgreen:

————–

PS – das hat nun aber rein gar nichts mit WinXX zu tun: gestern habe ich beim Einkauf in der Norma schon die ersten frohen Osterboten gesehen – Schokohasen etc. waren reichlich vorhanden.

Herr Hugo hat sich nur 2 Marzipan-Eier a 175 g gekauft. Dem Marzipan ist es völlig egal, in welcher Form es ist – und Herrn Hugo auch.

„Hauptsache: schmeckt lecker.“ 🙂