Schlagwörter

, , , ,

Gibt es Leute, die noch beknackter schlichter aussehen wollenEs gibt sie definitiv!

  • VR mit Oculus Rift – herrlich, so´n Brett Teil vor dem Kopfe!

Aber, wie schon angedeutet – es geht noch viieeelll besser & schlichter. Der Beweis folgt sogleich, ich rufe Herrn Caschy als Zeuge auf:

  • VR mit Karton vor dem Kopfe – noch herrlicher!

Meine Meinung: das originale Oculus Rift – naja. Für Entwickler, Ingenieure, Kontrukteure denen es bei der Arbeit hilft: kann man sicher so machen. Aber für den Hausgebrauch?

Und der Karton geht ja mal gar nicht – im stillen Keller, wenn keiner guckt vielleicht. Oooder, wenn alle Leute im Raum einen Karton vor dem Kopfe haben,

dann sieht ja einer den anderen nicht… 😆

Wenigstens sollte man den Karton mit Farbakzenten geschmackvoller gestalten – für Damen in Pink oder mit Blümchen, für Herren vielleicht mit Ninja-Schwertern oder Fußball-Logos (vom BVB?). Und immer wieder die leidige Frage:

„Was ist mit den Brillenträgern? Kann man mit dem „guten“ Teil ohne Brille? Oder nur Normalsichtige? Oder was?“

Das ist ein Problem, das ein Nicht-Brillenträger nicht recht nachvollziehen kann:

  • mit Brille UND dem Teil: es drückt auf die Bügel – schon Kopfhörer muß ich GEnau „feinjustieren“ (wenn es große sind), damit mich das nicht nervt im Gesichte.
  • ein Brillenträger müßte da mal ausführlich berichten, wie da seine Erfahrungen sind
  • oder haben die Oculus Rift-isten alle Adleraugen?

Wobei: im Prinzip ist VR sicher keine schlechte Sache – aber das Handling muß für den „Normalgebrauch“ eben auch passen. VR sehen, dabei aber die Umwelt nicht ganz aus den Augen verlieren.

Wie das lösbar ist? Ich weiß es nicht, ich weiß nur: Kartons vorm Kopf sind noch Experimentierphase. Wie das weitergeht? Na, wer im Internet unterwegs ist, der wird immer wieder von diesem Thema lesen. Bis dahin:

„Hast den Karton vorm Kopfe du

läßt dich die Umwelt voll in Ruh`.“

Hören könnte man immerhin noch was… :mrgreen:

…denn die Ohren läßt der Karton frei, wenn ich das Bild im Link betrachte.

————

PS: heute ist doch so´n Tag, oder? Richtig: Valentinstag ist am 14.2. Arg verliebte, verlobte, versonstigste müssten ein Geschenk besorgen (oder besorgt haben). Einen Karton? Jaaaa – aber vielleicht sollten lieber Pralinen darinnen sein.