Schlagwörter

, , , , ,

So sieht es aus, wenn Herr Hugo ein lokales Filmchen sehen will:

mit Details

mit Details

ohne Details

ohne Details

Beides ist so im Vollbild auf dem TV-Screen zu sehen. Mir sagt die Ansicht ohne Details besser zu, weil man da a) mehr sieht und b) das gesehene auch übersichtlicher ist.

Wenn Herr Hugo mit der FB vom Fire TV klickt, fängt das Filmchen an. Falls das NAS (bzw. die daran angeschlossene HDD) gerade „ruhen“, braucht man kleine Geduld: der blaue Kreis vom MX Player kreiselt dann so lange vor sich hin, bis die Quelle aufgewacht ist – aber dann°°°°°°°°°°geht das Filmchen los.

Im Original sehen die Kreise natürlich prächtiger aus! 😆

Bzw. es ist nur ein Kreis zu sehen – aber wichtig(er) ist ja das Filmchen, egal wie schön die Kreise kreiseln. Und da bin ich weiterhin mit dem MX Player zufrieden, v.a.D. auch, weil man da so gut mit „spulen“ kann.

—————–

Was mich ein bißchen stört: die Größe von Icons/Schrift. Ich habe schon die kleinste Einstellung gewählt, es könnte aber ruhig noch kleiner sein, man würde es auch dann noch gut genug lesen können und es wäre deutlich mehr zu sehen.

So muß man öfters „scrollen“, was mit der FB nicht ganz so fix geht wie mir einer Maus am PC. Aber Hauptsache: man kann die lokalen Filmchen gut sehen, und das klappt ja.

Natürlich habe ich mich bemüht, die Sache einigermaßen zu ordnen, damit ich die Filmchen auch fix finde, ohne mich krumm zu suchen. A.j.F. ist das Fire TV „Kästchen“ ein prima Teil, das ich gerne benutze.

Ist schließlich oft genug „nix genaues“ im normalen TV… 😕