Schlagwörter

, , , , ,

Diese 2 Sachen passen wie die Faust auf´s Auge (der MS-ler…): 😡

"provozierte" Werbung...

„provozierte“ Werbung…

Achtung, Fettnapf: Patchday mit neuer Werbung für Windows-10-Up

Davon wird nicht nur bei WinFuture, sondern auch woanders berichtet. Da hetzt Herr Hugo nicht für sich, sondern für andere: er benutzt den IE so sparsam, das er Werbung evtl. erst nach Wochen sehen würde (wenn sie denn käme).

Das MS den Usern (un)heimlich etwas unterjubelt(n will), ist ja nun nicht neu und kann wohl als Tatsache betrachtet werden.

Update: ich habe inzwischen die Werbung auch gesehen, mußte das allerdings bei „meinem“ IE 11 provozieren: auch wenn ich den IE nicht benutze – der darf auch dann nicht alles so, wie MS das möchte.

Als Startseite und auch beim öffnen einer neuen Registerkarte ist bei mir DuckDuckGo eingestellt – da kommt die Werbung natürlich nicht. Wenn ich aber dann die MSN-Seite mit dem IE 11 aufrufe, ist die o.a. Empfehlung zu sehen. Nur: das mache ich normalerweise ja nie, und

die Werbung ist ja sooo klein, das ich sie kaum lesen kann! :mrgreen:

Je nach Adblocker kommt die Werbung auf der MSN-Seite wohl auch im Firefox – bei mir mit Adguard nicht, bei jemand mit uBlock soll sie zu sehen sein.

————– zum nächsten Kampfplatz gegen MS —————

Windows 7 Update: Es wird nach Updates gesucht… da wollen wir mal ordentlich wie Dr. Alexander Schimpf(en):

„Spätestens seit Windows 10 öffentlich verfügbar gemacht wurde, benötigt das Suchen nach Windows Updates unter Windows 7 enorm viel Zeit. Dabei wird der Computer teilweise überlastet, indem CPU- und RAM-Ressourcen entsprechend beansprucht werden.“

Stümmet – das ist Herrn Hugo auch schon aufgefallen. Es scheint evtl. allerdings von Rechner zu Rechner unterschiedlich zu sein, vielleicht hängt es zusätzlich von der Tageszeit ab.

So ein kleiner Verdacht schleicht sich bei Herrn Hugo ein: könnte es nicht sein, das Microsoft Win7 bewußt sabotiert benachteiligt, um Win10 noch mehr zu pushen? Zuzutrauen ist denen das locker, nach dem Motto:

Und bist du nicht willig, dann brauch´ich Gewalt brems´ich dich aus!“

————-

Jetzt zu dem, was ich selber durchleiden mußte – es hat mit beiden obigen Sachen zu tun: 😡

  • den lahmen Win-Updates, die ja bekanntlicherweise immer
  • am Patchday (der 2. Dienstag/Monat) kommen
  • seit geraumer Zeit aber auch zwischendurch

Auf einem Laptop war es diesmal besonders „schlümm“: der Patch-Dienstag hat bis Donnerstag morgens ~ 8:50 gedauert – erst dann war MS bereit, die Patches für Win7 „rauszurücken“.

Ich habe in Win7 folgendes eingestellt: „Nach Updates suchen, aber…“ und „Empfohlene Updates…“ abgehakelt. Meist lasse ich aber schon vorher  suchen, bevor Win sich meldet – die Patches sollen zeitnah installiert werden. So zeitnah, wie MS das eben zulässt…

  • ab Dienstagabend 4x (vier!) suchen lassen – es wurde gesucht, aber nix gefunden. Bis zu 30 Min. ging das, aber: nichts, 4x nichts. Außer, das die CPU-Temps und der RAM-Verbrauch stiegen, als müßte der Laptop Schwerarbeit leisten…
  • im Internet recherchiert, dabei eben auch den o.a. Artikel gefunden. Das es anderen ähnlich geht, ist aber kein wirklicher Trost. Nach den 4-en (und einigen Neustarts, um evtl….) war es Herrn Hugo genug, er hat den Laptop in den Standby geschickt und Updates Updates sein lassen
  • Donnerstags habe ich mit Mediathek View 2 Tatort´s heruntergeladen, ohne mich um die Updates zu kümmern
  • danach ~ 8:50 mal bei Updates nachgeschaut, ich habe es ja kaum geglaubt, was da stand (frei zitiert):

„13 wichtige Updates stehen bereit usw. usw.“

Natürlich mit gelber „Mahnung & Warnung“, die zu höchster Eile für die furchtbar wichtigen Updates anspornen soll – ich bin mir richtig verarscht vorgekommen.

„Hättet ihr die Patches mal eher rausgerückt, dann wären sie lääääääängst installiert! Aber nein, das wäre ja zu einfach, ihr MS-Dödels.“ 😡

Man sollte sie hauen, bis ihnen die Patches aus den Ohren hinaus kommen, diese Nervensägen aus Redmond. Herrgrummelnochemal!

————————————————————–

Zum guten Schluß, die gute Nach(barschafts)richt: 🙂

Die gute 😆 Frau Triebelhorn hat sich mein freundliches meckern von vor einiger Zeit gemerkt:

„Hörn´sie mal – wenn ich schon alle Päckchen getreulich für sie aufhebe: ich stehe NICHT ständig sprungbereit direkt hinter der Wohnungstür, um ihnen dann beim 1. Klingeln sofort aufzumachen!“

Dann hatte ich ihr ja einen Zettel mit meiner Telefonnr. gegeben, damit sie kurz anrufen möge. Tja – sie HAT kurz angerufen behufs eines neuen Päckchens:

„Momeeeent – sie können in 5 Min. kommen, dann gibt´s gleich ihr Päckchen. Ich muß mich nur fix aufrappeln und zurechtmachen.“

Herr Hugo hatte genickert, da muß er vorher aufstehen und wenigstens ein T-Shirt anziehen, bevor er das Päckchen aushändigen kann.

So wurde es gemacht, Herrn Hugos Worte haben gewirkt. :mrgreen:

PS: beim nächsten Päckchen könnte ich einen kleinen „Lohn“ einfordern, und die Frau Triebelhorn ausfragen:

  • „Haben sie einen Computer, und wenn ja, welchen/was für einen?“
  • „Welches Betriebssystem läuft bei ihnen, wissen sie das?“

Falls sie Win7 oder 8/8.1 benutzt, könnte ich ja noch eine Frage stellen:

  • „Und haben sie die Empfehlung für Win10 schon gesehen? Neien? Gucken sie mal bei der MSN-Seite nach – ich bin mir fast sicher, das da iwelche hülfigen Tipps kommen, wie man Win10 erhält…“

Auf die Antworten der Frau Triebelhorn bin ich schon recht gespannt. Was in den Päckchen drin ist, das interessiert mich deutlich weniger, obwohl ich eigentlich ziemlich neugierig bin.

———–

PS: natürlich kommen da Tipps, wie man zu Win10 käme – man muß nur ausg „Mehr erfahren“ klicken…

Ihr habt jetzt genug erfahren, der Artikel ist zu Ende. 🙂

———–

PPS: neien, es kommt doch noch etwas – was bei Chip zu lesen ist:

„Für Privatanwender führt an der neuen Werbung für Windows 10 praktisch kein Weg vorbei, solange sie den Internet Explorer nutzen.“

stimmt so nicht ganz. Wenn der Privatier dem IE 11 eine andere Startseite (und bei öffnen einen neuen Registerkarte/Tab) verpaßt, dann führt da wohl doch ein Weg vorbei. Gut: viele Otto-User werden das nicht ändern – aber machbar ist das schon. Besser als EIN IE ist natürlich KEIN IE (aktiv zu nutzen) – meint Herr Hugo.