Schlagwörter

, , ,

Weiß ich das alles, Herr GeekJaahaa – Herr Hugo ist da guuut aufgestellt –

Mit Mäusen, mit Speed und überhaupt. Trotzdem liest er auch diesen Geek-tikel, um zu sehen, was andere vielleicht nicht wissen. Ich möchte mal behaupten:

  • 50% + „X“ der User haben bei Maus-Speed & Einstellungen noch nie iwas geändert – Standard als Standard…
  • „X“ liegt näher Richtung 100% als nahe bei 50% – so denke ich mir das a.j.F.

Auch bei mir war das damals eine Lernphase, weil ich zuerst keine Maus, sondern ein „Dingen“ sprich MARBLE® MOUSE verwendet habe  – hier noch der Link bei Amazon.

Als der/die kaputt war (nach ~ 1/2 Jahr) habe ich zwar das Geld zurück, mußte mich aber MÜHsam an eine normale Maus gewöhnen – ganz nicht gewohnt für Herrn Hugo – na, das ist inzwischen gut gelungen.

Im Laufe der Zeit seit 2007 hatte/habe ich einige Mäuse und bald dann auch das mit dem Konfigurieren gelernt.

„Often when you get a new mouse, there’s a bit of a learning curve to nail down just how fast (or slow) it scrolls. Some stickier scroll wheels take all the strength you have to get down a notch or two, while others can be too loose and will have you hugging the bottom of the page with a light flick. Thankfully, you can customize how your scroll wheel responds.“

Stümmet – kleine Lernkurve ist immer. Allerdings bei mir eher: „wie fühlt die sich an, wie ist der Druck der Tasten etc.“ – was ich wie in Win(dows) einstellen kann, das findet Herr Hugo fast blind.

Mit Maus kann Hugo gut 🙂 ohne Maus ist Hugo hilflos 😳

Deswegen liegen auch immer Reserve-Mäuse parat und Batterien bzw. Akkus für jene, die sie brauchen. Nur das Puls-Tablet kann Herr Hugo ohne Maus bedienen, indem er mit dem Finger auf dem Screen herum fummelt – das sieht man hinterher so schön… 😡

——————

Kurz zurück zu den Batterien, das scheint für viele ein fast UNgeheures Problem zu sein, die ab/an mal zu wechseln.

„…endlich! Sonst ist der Akku/Batterie immer im ungünstigsten Moment leer und…“

Derjenige, der das so ähnlich geschrieben hat, der hat die neue Magic Mouse 2 von Apple gemeint. Zu der sage ich mal nix als: man soll im Shop tatsächlich 89,- dafür bezahlen, man bekommt die 89,- NICHT als Bonus, wenn man bereit ist, die Maus zu nutzen. :mrgreen:

Weg von den Apple-Mäusen, die keine richtigen Mäuse sind zu normalen Mäusen, die man normal bedienen kann. Was gibt es da für Energie für kabellose Mäuse?

  • eingebauter Akku, der nicht gewechselt werden kann
  • propietäre Akkus, die man nachladen kann
  • Standard-Akkus, die man nachladen kann
  • Batterien – wenn leer: Tonne

Es gibt Akku“fresser“ – die G700s hat bei intensivem Gebrauch bei mir alle 3 Tage einen neuen Akku gebraucht (bei hohen Einstellungen).

Die allermeisten User nehmen aber nicht solche Mäuse, sondern meist viel „normalere“, und da halten Akkus bzw. Batterien Wochen oder Monate.

  • zu Hause: kleiner Vorrat an (öfters gebrauchten) Batterien oder Akkus hat da zu sein, wer nicht: Pech gehabt
  • „on the road“: wer mit einem Notebook 5 Wochen sonstwohin fliegt oder ist (und lieber eine Maus statt Touchpad benutzt): 2 oder 3 Ersatzbatterien werden noch in die Tasche passen – oder schleift der sein Teil so mit sich herum?
  • der Batteriewechsel ist bei mäßigem Geschick meist recht einfach. Wer daran scheitert: üben

Wer nicht üben will: Maus mit Kabel nehmen, muß ja nicht gerade so eine sein. 😆