Schlagwörter

, , ,

Wittert Chip nur einen neuen Skandal? Oder ist es altbekanntes ❓

Microsoft verteilt Windows 10 immer aggressiver – inzwischen sogar ungefragt. Viele User beschweren sich über eine Zwangsinstallation.

  • Tausende User berichten von einem Zwangsupgrade auf Windows 10

Nun ja, es scheinen 1000-e sein zu können – nachzählen kann ich natürlich nicht…

  • Ursache ist wohl die Einstufung von Windows 10 als „empfohlenes Upgrade“

Das ist wohl klar – ich habe das bei mir abgehakelt, viele User wissen es aber nicht

  • Microsoft droht damit, das Vertrauen seiner User zu verspielen.“

Dazu sage ich nur eines – und das habe ich schon gesagt, BEvor ich Anfang 2007 mit Comps angegfangen habe:

„Microsoft glaube ich nix, und davon nur die Hälfte…“ 😕

Mein Vertrauen haben sie also nie gehabt und konnten es nicht noch mehr verspielen – mit Win10 versuchen sie es aber zumindest. 😡

  • „…das dürfte auch die naheliegendste Erklärung für die nun berichteten Zwangsinstallationen sein. User, die ihren Rechner während der automatischen Updates aus den Augen gelassen haben, und anschließend von einem neuen Windows begrüßt wurden.“

Tjaaa – ist vielleicht nicht so eine gute Idee, den Rechner so lange alleine vor sich „hinömmeln“ zu lassen

  • „Denn die Verwirrung bei weniger versierten Usern, für die er Sprung von Windows 7 auf 10 ein großer ist, ist nur das kleinste Problem. Denn viele User und kleine Unternehmen berichten auch, dass ihr System nach dem Upgrade fehlerhaft oder gar nicht mehr funktioniert. Verschwundene Programme und Ordner, auf die man nicht mehr zugreifen konnte, zählen zu den häufigsten Problemen.“

DAS habe ich ja schon mehrfach thematisiert: selbst bei mir hat damals (Ende Juli 2015) das – bewußte – „drüberbügeln“ nicht recht problemlos geklappt, obwohl Win7 ziemlich frisch installiert war – ich hatte so 2/3 Progs übersehen, die Probleme machten. Aaaber: ich war darauf ja auch vorbereitet:

„Ich probiere das einfach mal aus. Wenn´s klappt, ist gut, wenn nicht, muß ich eben doch clean installieren.“

Habe ich dann ja auch so gemacht – aber das war ja sozusagen „billigend geplant“, viel mehr wie „hätte ich mir ja denken können, das…“ und mein grummeln/schimpfen ist nicht passiert.

Aber wenn ein nicht so fitter User, dessen Win7 schon zwei Jahre gelaufen ist auf dem linken Fuß erwischt wird – das geht eben nicht immer gut. Und DAS hätte sich Microsoft denken können, ja denken müssen.

Das so etwas schlechter Stil ist, darüber muß man ja nicht diskutieren – aber Stil ist bei MS wohl ebensowenig vorhanden wie Farbgeschmack…

Trotz allem: Microsoft wird das durchziehen – so oder so oder anders. Auch, weil ein paar 1000 User nicht genug schreien können, das man es in Redmond hört.

Auch Herr Hugo wird Win10 benutzen – aber mit deutlich mehr Hassliebe wie Win7. 😡

————-

„Herr Hugo-Chef – so richtig ordentlich schimpfen tut dir aber iwi gut, oder irre ich mich da?“

„Besser, als alles in sich hineinfressen und Magengeschwüre bekommen ist das allemal, mein lieber Kuno…“ 😕

————

PS: ich wollte eigentlich einen völlig anderen Artikel heute – aber dann habe ich mich so schön erregt, das es raus mußte. Käffchen & Ziga nach Mitternacht werden aber helfen, das Herr Hugo leiser schimpft. Grins!