Schlagwörter

, , , , ,

Tja – eine schwere Frage wurde Herrn Hugo da gestellt…

(Das mit Win10 kommt später – bzw. viel weiter unten!)

Woll´n sie die dunklen oder die hellen?

„Die hellen oder die dunklen?“

Fragt die freundliche Verkäuferin bei der Norma Herrn Hugo so einfach – der wußte gar nicht, das es überhaupt „helle“ davon gibt…

Rücke Kurzblende – äääh: Kurze Rückblende natürlich…

Seit „mein“ Ziga-Geschäft geschlossen hat, bestelle ich die guten „M“ im Internet (Mitte April muß ich wieder). Bei den Zigarillos ist das aber nicht nötig, die gibt´s bei Aldi, Lidl und auch bei der Norma.

Ich hatte sie schon mehrmals da gekauft, sie stehen verschlossen an der Kasse – waren aber nicht immer da. Iwann habe ich mal gefragt:

„Hööören sie mal – haben sie da auch eine ganze Stange von?“

„Da muß die Kollegin mal im Lager….Hallo! Sind die Marvin im Lager?“

Sie waren da und Herr Hugo hat die Stange gekauft – das war aber noch zu Zeiten, als das Ziga-Geschäft existierte. Zum Schluß hatte ich mir ja 7 Stangen von den Ziga´s auf Vorrat, aber die halten auch nicht ewig.

2 Stangen Marvin hatte ich bei der Norma danach schon gekauft, jetzt wollte ich 2 neue – und wurde mit der unerwarteten Frage konfrontiert. Weil: ich hatte bisher NUR die dunklen gesehen und auch nur die gekauft.

„Äääh, äääh – geben sie mir die hellen.“

Sagte der mutige Hugo, der diese noch nie geraucht hatte – sie hätten ja komisch oder fies oder… schmecken können. Tun sie aber G.s.D. nicht, der Unterschied ist so groß nicht – die dunklen sind vielleicht ein bißchen stärker, aber rauchen kann man die hellen auch ganz gut.

Oben im Bildchen ist ein Scan der Schildchen, die ich einigermaßen fast ohne Schaden von den Stangen abgelöst habe.

Hochkant hätten sie schlecht in den Scanner gepaßt  :mrgreen: – die Stangen.

Früher waren die auch mal „billjer“ – bei 1,30 €/Schachtel haben die Marvin´s angefangen, Herr Hugo erinnert sich genau.

————–

Inzwischen habe ich mir die „Marvin-Taktik“ zurecht gelegt: ich wechsele einfach durch – einmal die hellen, einmal die dunklen. Und wenn die „Frau Norma“ beim nächsten Mal frächt:

„Wollen sie die hellen oder die dunklen?“

„Einmal sonne & einmal sonne. Wenn´se die andern nich(t) haben, dann eben zweimal die einen.“

Herr Hugo kommt schon zu seinen Kippen.  😆

—————- was ist denn nun mit …& Win10? ——————-

Na, normalerweise habe die Ziga(rillo)s natürlich nix mit Win10 zu tun. Aber Herr Hugo hatte wieder mal (auf einem anderen Rechner). Weil dort die Update-Funktion in Win7 wohl im A**** war (trotz aller Mühen konnte ich die April-Patches nicht bekommen) war der Gedanke des Hugo:

„Wenn das eine größere Sache ist, dann hilft nur die dicke Keule. So eine dicke Keule wäre ein Neuinstall. Aber ich mache doch Win7 nicht neu, wo ich eh vorhatte, auf diesem Rechner nach Win10…nee: das mache ich dann eben jetzt. So.“

Sooo einfach ging das aber nicht, weil ich ja das Upgrade > Win10 in Win7 anfangen muß (um es ummesönst zu bekommen). Das Runterladen mit dem Media Creation Tool klappte auch ganz gut, es wurde angefangen zu werkeln, dann wurde upgedatet….es wurde eben NICHT upgedatet.

Weil ich ja noch in Win7 war, „hing“ das Update genauso wie bei den Patches. Ouuuh, was war der Hugo sauer:

„Du machst erst ~ ab 19:30 Win10, dann die nötigsten Anpassungen, installierst Progs etc. – Fernsehen ist heute abend nix, das streamst du dir iwann später mit dem Fire TV „Kästchen“ herunter.“

Das ging aber nur, wenn Win10 wenigstens a) installiert ist und b) eben einiges geändert – sonst hätte Herr Hugo die Ruhe nicht dazu…Ich habe es dann aber doch noch geschafft:

  • nicht „für diesen PC“, sondern „für einen anderen PC“ ausgewählt, damit ein Installationsmedium erstellt wird
  • Herr Hugo hatte dieses Medium vergessen, aber Win mahnt schon: „Wo ist der USB-Stick, es ist kein USB-Stick da!“ (frei übersetzt…)

Na, an dem Stick soll´s nicht mangeln, Hugo muß ihn nur kurz holen. Ich habe den alten 8 GB USB 2.0 genommen (das erste Win10, was da drauf ist, brauch´ich eh nicht mehr) und Win werkeln lassen. Aber:

„Hugo, lass jaaaa nicht updaten, solange Win7 nicht „wech“ ist, sonst…“

  • das Setup unter Win7 vom erstellten Stick gestartet und dann wie ein Schießhund aufgepaßt (ich hätte auch das LAN-Kabel ziehen können, hab´ich aber nicht – ist mir erst später eingefallen)
  • sobald das mit den Updates kam, sofort abgehakelt

Dadurch bin ich den Updates aus dem Wege gegangen, solange Win7 noch iwi aktiv war. Dann ging alles normal, ich mache Win10 ja nicht zum ersten Mal. Erst, als glasklar Win10 lief, habe ich die nötigen Updates nachgeholt und dann „weitergefangen“.

So hat es denn letztendlich doch geklappt, einiges ist schon erledigt. Der Rest ist (r)eine Fleißarbeit, damit auch da nicht „ein“, sondern „mein“ Win10 läuft.

Puuuh, ich habe fertig. Mit die Nerven. Fast.  :mrgreen:

Mit Win10 noch nicht, aber das kommt noch. Erst muß ich mich mit etwas kriminologischem entspannen und das im TV versäumte nachholen. Mit dem „Kästchen“ von Amazon.